Schwerer Verkehrsunfall in Mindelheim

Autofahrer übersieht wohl beim Einfahren auf die Autobahn ein anderes Fahrzeug - 76 000 Euro Schaden

Gefährlicher Unfall am Dienstag auf der A96 bei Mindelheim im Unterallgäu.

Gefährlicher Unfall am Dienstag auf der A96 bei Mindelheim im Unterallgäu.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Gefährlicher Unfall am Dienstag auf der A96 bei Mindelheim im Unterallgäu.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Beim Auffahren auf die A96 bei Mindelheim hat ein 23-Jähriger offenbar ein auf der Autobahn fahrendes Auto übersehen - es gab einen schweren Unfall.
03.11.2021 | Stand: 15:01 Uhr

Der Unterallgäuer fuhr am Dienstagnachmittag mit seinem Audi an der Anschlussstelle Mindelheim auf die A96 in Richtung Lindau auf. Dabei lenkte er sein Auto laut Polizei vom Beschleunigungsstreifen direkt auf den linken Fahrstreifen und übersah dabei einen von hinten mit hoher Geschwindigkeit ankommenden Pkw.

Unfall bei Mindelheim: Auch eine Vollbremsung half wohl nichts mehr

Dessen Fahrer (32) aus dem Landkreis Heilbronn konnte nach Polizeiangaben trotz Vollbremsung den Unfall nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Auto gegen die Mittelleitplanke geschleudert und blieb auf dem linken Fahrstreifen liegen.

Weil alle am Unfall Beteiligten angeschnallt waren, sei keiner verletzt worden, teilt die Polizei mit. Durch den Zusammenstoß wurde das linke Heck des Audi eingedrückt (Schaden ca. 1.000 Euro).

Der Maserati des 32-Jährigen musste jedoch aufgrund massiver Beschädigungen an der Fahrzeugfront und der linken Fahrzeugseite (Schaden rund 75.000 Euro) abgeschleppt werden. Den mutmaßlichen Unfallverursacher erwartet ein Bußgeldverfahren.

Weitere Nachrichten aus Memmingen und dem Unterallgäu finden Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Unfall auf der A7

Sattelzug-Fahrer übersieht Audi