Unfall in Mindelheim

Auto schleudert nach Zusammenprall 30 Meter weit - 43-Jähriger schwer verletzt

Rettungsdienst Feature

Mit dem Rettungswagen wurde ein 43-Jähriger nach einem Unfall in Mindelheim ins Krankehaus gebracht.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Mit dem Rettungswagen wurde ein 43-Jähriger nach einem Unfall in Mindelheim ins Krankehaus gebracht.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

In Mindelheim fährt ein Autofahrer mit seinem Pkw ungebremst in einen anderen Wagen. Er hatte das Auto wohl übersehen. Ein 43-Jähriger wird schwer verletzt.
12.09.2021 | Stand: 11:58 Uhr

Ein Autofahrer hat am Samstagabend in Mindelheim einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein 43-Jähriger schwer verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, übersah ein 37-Jähriger an einer Kreuzung in der Bad Wörishofer Straße einen anderen Pkw, der Vorfahrt hatte. Der 37-Jährige fuhr mit seinem Wagen auf die Kreuzung und ungebremst in die rechte Fahrzeugseite des anderen Autos.

Der Pkw des 43-Jährigen wurde durch den Zusammenprall etwa 30 Meter weit geschleudert. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort

Das Rote Kreuz war mit zwei Rettungswagen, Einsatzleiter und Notartzt vor Ort. Die Feuerwehr Mindelheim rückte mit zwei Löschfahrzeugen und etwa 18 Einsatzkräften an.

Weitere Meldungen aus Memmingen und dem Unterallgäu lesen Sie hier.