Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Lösung gegen Unfälle

An diesem Kreisverkehr in Memmingen häufen sich die Unfälle

Im April vergangenen Jahres wurde dieser Mini-Kreisverkehr in Memmingen gebaut. Doch seitdem scheinen sich die Unfälle – vor allem mit Radfahrer-Beteiligung – zu häufen.

Im April vergangenen Jahres wurde dieser Mini-Kreisverkehr in Memmingen gebaut. Doch seitdem scheinen sich die Unfälle – vor allem mit Radfahrer-Beteiligung – zu häufen.

Bild: Maike Scholz

Im April vergangenen Jahres wurde dieser Mini-Kreisverkehr in Memmingen gebaut. Doch seitdem scheinen sich die Unfälle – vor allem mit Radfahrer-Beteiligung – zu häufen.

Bild: Maike Scholz

Die Polizei hat schon einige Maßnahmen ausprobiert, um die Lage an dem Memminger Kreisverkehr zu entschärfen. Das soll nun noch getan werden.
21.10.2021 | Stand: 17:16 Uhr

So manche Einführung einer Tempo-30-Beschränkung hat sich bewährt. Ob sich der Mini-Kreisverkehr bei der Buxacher Straße bewähren wird, ist noch fraglich. Fest steht nämlich: Im April vergangenen Jahres wurde dieser gebaut, seitdem haben sich dort 20 Unfälle ereignet. Zu viele, so Manfred Guggenmos von der Memminger Polizei, der die Lage in der Sitzung des Ausschusses für öffentliche Ordnung, ÖPNV und Verkehr darstellte.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar