Wahlergebnis in Memmingen

Bundestagswahl 2021: So hat Memmingen gewählt

Wahlergebnisse in Memmingen der Bundestagswahl 2021: Hier gibt es das vorläufige Ergebnis.

Wahlergebnisse in Memmingen der Bundestagswahl 2021: Hier gibt es das vorläufige Ergebnis.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Wahlergebnisse in Memmingen der Bundestagswahl 2021: Hier gibt es das vorläufige Ergebnis.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Die Wahlergebnisse in Memmingen der Bundestagswahl 2021: Wie haben Kandidaten und Parteien in Memmingen abgeschnitten? Das vorläufige Endergebnis steht fest.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
28.09.2021 | Stand: 09:44 Uhr

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 in der Stadt Memmingen stehen am Wahlabend des 26. September 2021 fest. Die Wahlbeteiliugung lag bei 73,06 Prozent.

So hat Memmingen bei der Bundestagswahl 2021 gewählt (Erststimme, Update 21 Uhr, vorläufiges Endergebnis)

Elf Direktkandidaten sind im Wahlkreis 257 (Ostallgäu) bei der Bundestagswahl 2021 angetreten. So haben Memmingerinnen und Memminger mit ihrer Erststimme gewählt. Das vorläufige Endergebnis.

  • Stephan Stracke (CSU): 32,8 Prozent
  • Regina Leenders (SPD): 18,6 Prozent
  • Christian Sedlmeir (AfD): 11,0 Prozent
  • Kai Fackler (FDP): 9,5 Prozent
  • Daniel Pflügl (GRÜNE): 11,7 Prozent
  • Susanne Ferschl (Die Linke): 3,1 Prozent
  • Mariana Braunmiller (Freie Wähler): 6,1 Prozent
  • Alexander Abt (ÖDP): 2,8 Prozent
  • Christian Armster (Die PARTEI): 1,1 Prozent
  • Christiana Hofer (V-Partei³): 0,3 Prozent
  • Florian Mayr (dieBasis): 3,0 Prozent

Bilderstrecke

Bundestagswahl: Der Wahlabend in Memmingen und Umgebung

Nur der Bewerber mit den meisten Stimmen schafft den direkten Einzug in den 20. Deutschen Bundestag. Die anderen Bewerber können den Einzug über die Landesliste ihrer Partei schaffen. Je mehr Zweitstimmen eine Partei erhält, desto mehr Abgeordnete darf sie nach Berlin schicken.

So ist die Verteilung der Zweitstimmen in Memmingen (Update 21 Uhr, vorläufiges Endergebnis)

  • CSU: 27,6 Prozent
  • SPD: 19,2 Prozent
  • AfD: 11,2 Prozent
  • Grüne: 13,2 Prozent
  • FDP: 12,2 Prozent
  • Freie Wähler: 5,5 Prozent
  • Linke: 3,1 Prozent
  • ÖDP 1,5 Prozent
  • Sonstige: 6,6 Prozent

Memmingen liegt im Wahlkreis 257 Ostallgäu. Geografisch umfasst er den Landkreis Ostallgäu, die kreisfreien Städte Kaufbeuren und Memmingen sowie 33 Gemeinden im Unterallgäu. Insgesamt 252.000 Wahlberechtigte sind dort am 26. September aufgefordert, ihre Stimme abzugeben.

Alle elf Direktkandidaten der Parteien im Wahlkreis Ostallgäu, die in Memmingen mit der Erststimme wählbar waren, sehen Sie hier im Überblick.

Bundestagswahl 2021 in Memmingen - Wahlergebnis

Lesen Sie auch
##alternative##
Berlin

Wahlwiederholung in Berlin? Pannen haben juristisches Nachspiel

Bei der letzten Bundestagswahl zog Stephan Stracke (CSU) im Wahlkreis 257, in dem Memmingen liegt, als Direktkandidat in den Deutschen Bundestag ein. So haben sich vor Jahren im Stadtgebiet Memmingen die Erststimmen (über zwei Prozent) auf die Kandidaten der großen Parteien verteilt.

  • Stephan Stracke (CSU): 41,7 %; 8.928 Stimmen (Erststimme)
  • Christoph Maier (AfD): 16,4 %; 3.515 Stimmen
  • Pascal André Lechler (SPD): 16,0 %; 3.420 Stimmen
  • Günter Räder (GRÜNE): 8,4 %; 1.815 Stimmen
  • Jonas Flott (FDP): 5,9 %; 1.267 Stimmen
  • Susanne Ferschl (DIE LINKE): 5,6 %; 1.198 Stimmen
  • Krimhilde Marianne Dornach (ÖDP): 2,9 %; 619 Stimmen
  • Susen Knabner (FREIE WÄHLER): 2,2 %; 475 Stimmen

Ergebnis Bundestagswahl: Welche Partei hat in Memmingen gewonnen?

Bei der Bundestagswahl vor vier Jahren wurde die CSU in Memmingen die stärkste Kraft. Die Christsozialen erhielten fast 7.600 Zweitstimmen der Wahlberechtigten in Memmingen.

So sahen die Ergebnisse der am besten platzierten Parteien im Detail aus.

  • CSU: 35,4 %; 7.584 Stimmen (Zweitstimme)
  • SPD: 16,0 %; 3.418 Stimmen
  • AfD: 15,3 %; 3.273 Stimmen
  • FDP: 11,0 %; 2.357 Stimmen
  • GRÜNE: 8,9 %; 1.903 Stimmen
  • DIE LINKE: 6,2 %; 1.326 Stimmen
  • ÖDP: 2,2 %; 461 Stimmen
  • FREIE WÄHLER: 1,7 %; 370 Stimmen

Am 26. September 2021 wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Dieser bildet zusammen mit dem Bundesrat das deutsche Parlament. Nach der Bundestagswahl wählen die neuen Abgeordneten den deutschen Bundeskanzler oder die deutsche Bundeskanzlerin - und damit den Nachfolger oder die Nachfolgerin von Angela Merkel, die 2021 nicht mehr antritt.

Blick in den Plenarsaal des Bundestags: Am 26. September 2021 wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Hier News und Ergebnisse.
Blick in den Plenarsaal des Bundestags: Am 26. September 2021 wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Hier News und Ergebnisse.
Bild: Kay Nietfeld, dpa