Brand in Markt Rettenbach

Weit über 100.000 Euro Schaden bei Bauernhof-Brand in Markt Rettenbach

Teile des Dachs und die Photovoltaik-Anlage eines großen Hauses in Markt Rettenbach im Unterallgäu sind am Donnerstag in Flammen gestanden.

Teile des Dachs und die Photovoltaik-Anlage eines großen Hauses in Markt Rettenbach im Unterallgäu sind am Donnerstag in Flammen gestanden.

Bild: Franz Kustermann

Teile des Dachs und die Photovoltaik-Anlage eines großen Hauses in Markt Rettenbach im Unterallgäu sind am Donnerstag in Flammen gestanden.

Bild: Franz Kustermann

Die Solaranlage und das Dach eines großen landwirtschaftlichen Gebäudes in Markt Rettenbach geraten am Dienstagnachmittag in Brand. Der Schaden ist immens.
02.08.2022 | Stand: 19:30 Uhr

Die Feuerwehr ist am Dienstagnachmittag zu einem Brand in Markt Rettenbach (Landkreis Unterallgäu) gerufen worden. Betroffen war ein großes landwirtschaftliches Anwesen. Laut Polizei kam es im Bereich der Solarthermie auf dem Dach zu dem Feuer, das sich auch auf den Dachboden ausweitete.

Deshalb korrigiert die Polizei die Schätzung der Schadenshöhe am frühen Dienstagabend deutlich nach oben. Jetzt gehen Brand-Experten von einem Sachschaden im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich aus.. Verletzt wurde beim Brand zum Glück niemand.

Brand in Markt Rettenbach: 150 Feuerwehrleute vor Ort

Vor Ort waren die Feuerwehren Oberegg, Wineden, Gottenau, Eutenhausen, Engetried, Lannenberg, Markt Rettenbach, Ottobeuren, Attenhausen, und Sontheim, sowie der Rettungsdienst mit Notarzt und das THW. Die Freiwilligen Feuerwehren waren mit ca. 150 Kräften vor Ort. Die Kripo ermittelt.