Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona im Allgäu

Neue Corona-Regeln für Lokale und Friseure in Bayern: Das ist ab heute zu beachten

Im Salon von Christoph Höpfer machen sich die strengen Corona-Regeln bemerkbar: Viele Kunden sagen ihre Termine ab.

Im Salon von Christoph Höpfer machen sich die strengen Corona-Regeln bemerkbar: Viele Kunden sagen ihre Termine ab.

Bild: Ralf Lienert

Im Salon von Christoph Höpfer machen sich die strengen Corona-Regeln bemerkbar: Viele Kunden sagen ihre Termine ab.

Bild: Ralf Lienert

In Bayern gilt ab Dienstag in der Gastronomie die 2G-Regel. Was Wirte dazu sagen, was jetzt zum Thema Tests wichtig ist und warum Friseure Kunden verlieren.
16.11.2021 | Stand: 07:38 Uhr

Die Inzidenzen in Bayern steigen immer weiter, im Allgäu weisen mittlerweile drei Landkreise Werte über 800 auf. Am drastischsten ist die Entwicklung im Unterallgäu: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist dort in den vergangnen drei Tagen um knapp 200 gestiegen und lag am Montag bei 890,1. Andernorts in Bayern gibt es bereits Werte über 1000. Die Landesregierung reagiert mit neuen Verschärfungen, in Hotels und Restaurants gilt ab Dienstag die 2G-Regel.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar