Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Deutliches Statement der Organisatoren

Nordische Ski-WM in Oberstdorf "muss und wird stattfinden“ - so könnte es ablaufen

Die Oberstdorfer Schattenberg-Skischanze wurde in den vergangenen Monaten saniert. Am Dienstag wird sie wieder eröffnet.

Die Oberstdorfer Schattenberg-Skischanze wurde in den vergangenen Monaten saniert. Am Dienstag wird sie wieder eröffnet.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Die Oberstdorfer Schattenberg-Skischanze wurde in den vergangenen Monaten saniert. Am Dienstag wird sie wieder eröffnet.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Die Organisatoren der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf haben jetzt erläutert, warum eine Absage nicht möglich ist. Sie setzen auf ein aufwendiges Hygienekonzept und halten eine reduzierte Zuschauerzahl für wahrscheinlich.
28.07.2020 | Stand: 15:38 Uhr

Die Nordische Ski-WM findet im Februar und März in Oberstdorf statt: Daran ließen Florian Stern und Moritz Beckers-Schwarz keinen Zweifel. Die WM-Geschäftsführer standen jetzt dem Gemeinderat Rede und Antwort. „Oberstdorf 2021 muss und wird stattfinden“, sagte Beckers-Schwarz. „Wir haben es nicht in der Hand, diese Veranstaltung selbst abzusagen.“ Aufgrund der Verträge könne nur der Internationale Skiverbands FIS eine solche Entscheidung treffen. Allein Beschränkungen des Staates oder gar ein Verbot könnten doch noch zu einer Absage führen. Um das zu verhindern, wird derzeit ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat