Bad Hindelang

Polizei überführt Kindergarten-Einbrecher: 15-Jähriger hat Beute schon verprasst

Symbolbild - Einbruch - Einbrecher

Nach einem Einbruch in einen Kindergarten hat die Polizei in Bad Hindelang den Tatverdächtigen überführt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Nach einem Einbruch in einen Kindergarten hat die Polizei in Bad Hindelang den Tatverdächtigen überführt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Nach einem Einbruch in einen Kindergarten am Mittwoch in Bad Hindelang hat die Polizei den Tatverdächtigen überführt. Es handelt sich um einen 15-Jährigen.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
05.03.2021 | Stand: 13:31 Uhr

Ein Unbekannter war am Mittwochmorgen in einen Kindergarten in Bad Hindelang (Oberallgäu) eingebrochen. Eine Angestellte sah den Mann gegen 7 Uhr vor dem Gebäude mit einem Hammer in der Hand.

Nach Polizeiangaben floh er durch die Rosengasse Richtung Ortskern. Er habe eine Scheibe eingeschlagen und eine dreistellige Summe Bargeld gestohlen.

Zeugenbeschreibung führt die Polizei zu Tatverdächtigem

Was der Einbrecher wohl nicht ahnte: Die Angestellte konnte eine ziemlich genaue Beschreibung von ihm abgegeben. Er sei zwischen 15 und 20 Jahre alt und habe unter anderem eine schwarze Kapuzenjacke. Weitere von ihr genannte Details führten nach der Veröffentlichung eines Zeitungsberichts nun zu einer Zeugenaussage, die die Ermittler der Sonthofer Polizei einen entscheidenden Schritt weiterbrachte.

(Lesen Sie auch: Tragischer Bergunfall: Wanderin stirbt nach Sturz auf dem Aggenstein)

Die Beamten überführten am Donnerstag (4. März 2021) einen 15-jährigen Jugendlichen als Tatverdächtigen. Als die Polizisten ihn in der Wohnung antrafen, trug der Teenager die gleiche Bekleidung wie zur Tatzeit. Nach anfänglichem Leugnen gab er die Tat schließlich zu. Das Geld war allerdings schon weg.

Lesen Sie auch
##alternative##
Unterallgäu

Frau in Bad Wörishofen mit Messer getötet - Polizei nimmt Verdächtigen fest

(Lesen Sie auch: Nach Schneeball-Würfen: Mann (61) soll Kind mit Rute in Pfronten geschlagen haben)

Nach Einbruch in Kindergarten: Beute weg, Täter will Schaden durch Arbeit gut machen

Dieses hatte der 15-Jährige für Internetspiele ausgegeben, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Nach der Festnahme entschuldigte sich der Junge persönlich bei der Kindergartenleitung in Bad Hindelang und versprach, den Schaden durch Arbeit in dieser Einrichtung wiedergutmachen zu wollen.

Weitere aktuelle Meldungen aus Bad Hindelang, Oberstdorf, Immenstadt, Sonthofen und weiteren Kommunen im Oberallgäu lesen Sie in unserem Lokalradar.