"Er ist wieder da!"

Schon wieder ein Penis im Oberallgäu - aber diesmal ein recht vergänglicher

Dieses Foto vom Schnee-Penis schickte uns  AZ-Leser Walter F. aus Kempten.

Dieses Foto vom Schnee-Penis schickte uns  AZ-Leser Walter F. aus Kempten.

Bild: Privat

Dieses Foto vom Schnee-Penis schickte uns  AZ-Leser Walter F. aus Kempten.

Bild: Privat

Die Geschichte um den Penis im Oberallgäu nimmt kein Ende: Nun steht ein Phallussymbol am Naturfreundehaus, allerdings diesmal vergänglich.
07.11.2021 | Stand: 00:04 Uhr

Selbst eingefleischten Holzpenisfans wurde es in der Vergangenheit schwindelig: Die Skulptur, die immerhin beim Online-Kartendienst Google Maps als "Kulturdenkmal" ausgewiesen war, wurde mehrmals umgesägt und dann wieder aufgestellt. Es ermittelte sogar die Polizei. Der Kult um das Phallussymbol schlug hohe Wellen, sogar in der Weltpresse. Und eine Rettenberger Brauerei huldigte den Holzpenis am Grünten mit einem Bier.

Wieder ein Penis im Oberallgäu: Skulptur ist diesmal aus Schnee

Jetzt steht wieder ein Penis im Oberallgäu, diesmal beim Naturfreundehaus oberhalb von Immenstadt. Doch diesmal braucht es keine Zerstörer, um die Skulptur wieder kleinzukriegen. Das dürfte die Herbstsonne übernehmen, wenn sie dem Penis einheizt - denn die Skulptur ist erstmals aus Schnee. AZ-Leser Walter Ferstl aus Kempten entdeckte ihn bei einer schon winterlichen Wanderung und schickte das Foto in die Redaktion - mit dem Kommentar: "Er ist wieder da!". In der Tat.

Lesen Sie auch: Unbekannte haben erneut den Holzpenis am Grünten zersägt. Die Alpgenossenschaft Grünten, auf deren Weide er stand, stellt sich klar gegen einen Wiederaufbau.

Bilderstrecke

So berichtete die internationale Presse über den Holzpenis vom Grünten