Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Vierschanzentournee

Skispringen: Das sagt Ex-Bundestrainer Werner Schuster zu Karl Geigers Chancen bei der Tournee

Vierschanzentournee

Ex-Bundestrainer Werner Schuster (Mitte, hier ein Foto vom Dezember 2018) traut Karl Geiger (rechts) den Tournee-Gesamtsieg zu. Links im Bild Richard Freitag, der aktuell wegen Formschwäche nicht zum Nationalteam gehört.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Ex-Bundestrainer Werner Schuster (Mitte, hier ein Foto vom Dezember 2018) traut Karl Geiger (rechts) den Tournee-Gesamtsieg zu. Links im Bild Richard Freitag, der aktuell wegen Formschwäche nicht zum Nationalteam gehört.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Jetzt dreht sich alles um Skispringen in Oberstdorf: Vor der Vierschanzentournee 2021/22 schätzt Ex-Bundestrainer Werner Schuster Karl Geigers Chancen ein.
27.12.2021 | Stand: 09:26 Uhr

Werner Schuster ist nach wie vor ein exzellenter Beobachter der Skisprung-Szene. Der 52-jährige gebürtige Kleinwalsertaler, der mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Mieming im benachbarten Tirol wohnt, war von 2008 bis 2019 deutscher Skisprung-Bundestrainer. Seit vergangenem Winter fungiert er bei Großereignissen als Co-Kommentator bei Eurosport – an der Seite von Martin Schmitt.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.