Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona im Advent

Viele Weihnachtsmärkte im Allgäu bereits abgesagt - wo es noch Hoffnung gibt

In vielen Städten und Gemeinden im Allgäu fallen die Weihnachtsmärkte erneut aus - wie in Marktoberdorf. Das macht den Schaustellern zu schaffen: Sie sprechen von einer Hiobsbotschaft. Es gibt aber auch Kommunen, die vorerst noch an einem Markt festhalten. Dazu zählt beispielsweise Kaufbeuren.

In vielen Städten und Gemeinden im Allgäu fallen die Weihnachtsmärkte erneut aus - wie in Marktoberdorf. Das macht den Schaustellern zu schaffen: Sie sprechen von einer Hiobsbotschaft. Es gibt aber auch Kommunen, die vorerst noch an einem Markt festhalten. Dazu zählt beispielsweise Kaufbeuren.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

In vielen Städten und Gemeinden im Allgäu fallen die Weihnachtsmärkte erneut aus - wie in Marktoberdorf. Das macht den Schaustellern zu schaffen: Sie sprechen von einer Hiobsbotschaft. Es gibt aber auch Kommunen, die vorerst noch an einem Markt festhalten. Dazu zählt beispielsweise Kaufbeuren.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Etliche Weihnachtsmärkte in der Region wurden wegen Corona abgesagt. Für viele Marktkaufleute sind die Entscheidungen der Kommunen nicht nachvollziehbar.
18.11.2021 | Stand: 19:10 Uhr

Die Adventszeit steht vor der Tür. Für viele Allgäuer ist damit der Besuch auf einem der zahlreichen Weihnachtsmärkte in der Region verbunden. Doch mit dem gemütlichen Schlendern von Stand zu Stand und einer Tasse Glühwein wird es mancherorts auch in diesem Jahr nichts. Die hohen Corona-Inzidenzwerte und die vollen Intensivstationen der Allgäuer Kliniken haben dazu geführt, dass schon einige Weihnachtsmärkte abgesagt wurden. Andere Märkte finden nur in abgespeckter Version statt – teils mit 2G/3G-plus-Regelung.