Polizeieinsatz in Amtzell

Unfallverursacher verschanzt sich in Amtzell vor Polizei

Ein 57-Jähriger baut alkoholisiert einen Unfall und flieht zu Fuß.

Ein 57-Jähriger baut alkoholisiert einen Unfall und flieht zu Fuß.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Ein 57-Jähriger baut alkoholisiert einen Unfall und flieht zu Fuß.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Ein 57-Jähriger kommt betrunken von der Fahrbahn ab, lässt das Auto stehen und flieht zu Fuß. Dann verschanzt er sich in seinem Haus vor der Polizei.
11.07.2021 | Stand: 13:14 Uhr

Ein 57-jähriger Autofahrer ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei Amtzell alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen. Wie die Polizei mitteilt, ließ er sein Fahrzeug stehen und entfernte sich zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Polizei überprüfte die Anschrift des Fahrzeughalters und fuhr zum Haus des Unfallverursachers. Dort beobachteten die Beamten laut Bericht, wie der Mann um kurz vor 4 Uhr morgens über den Hintereingang ins Haus schlich.

Mann verschanzt sich vor Polizei im Haus

Mehrere Beamte betraten das Haus. Der 57-Jährige verschanzte sich nach Polizeiangaben auf einer Empore im Haus und weigerte sich, herunter zu kommen. Nach mehrmaligem Androhen setzten die Beamten Pfefferspray gegen den Mann ein.

Trotzdem wehrte er sich massiv gegen die Festnahme, indem er sich an Gegenständen festklammerte und nach den Beamten trat. Die Polizisten fixierten ihn schließlich mit Handschellen.

Vier Polizisten bei Einsatz in Amtzell leicht verletzt

Vier Polizeibeamte wurden leicht verletzt. Gegen den Mann wird nun ermittelt wegen der Verkehrsdelikte und Widerstands gegen Polizeibeamte.

Lesen Sie auch
##alternative##
Polizisten angegriffen

Polizisten in zwei Fällen beleidigt und angegriffen

Lesen Sie auch: Party aufgelöst: 21-Jähriger zeigt Polizisten in Oy-Mittelberg den Mittelfinger