Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Markante Baugrube im Westallgäu

Baustelle an der Bregenzer Straße: Wie es mit dem großen Loch von Weiler weitergeht

Inzwischen ist das in der Baugrube stehende Wasser gefroren, dennoch soll auf der Baustelle weitergearbeitet werden, sobald es die Witterung zulässt, kündigt der Investor an.

Inzwischen ist das in der Baugrube stehende Wasser gefroren, dennoch soll auf der Baustelle weitergearbeitet werden, sobald es die Witterung zulässt, kündigt der Investor an.

Bild: Foto: Anna Feßler

Inzwischen ist das in der Baugrube stehende Wasser gefroren, dennoch soll auf der Baustelle weitergearbeitet werden, sobald es die Witterung zulässt, kündigt der Investor an.

Bild: Foto: Anna Feßler

Seit einiger Zeit herrscht scheinbar Stillstand an der Baugrube. Woran das liegt, was das mit einem Baugrundgutachten zu tun hat und wann es weitergehen soll.
24.01.2023 | Stand: 18:01 Uhr

Ein großes Loch klafft seit einiger Zeit in der Bregenzer Straße in Weiler: Das in der Baugrube stehende Wasser hat inzwischen eine Eisfläche um die dort verbliebenen Baugeräte und Materialien gebildet. In den letzten Monaten hat sich wenig getan auf der Baustelle. Im Ort kursieren Gerüchte, nach diesen die ausführende Baufirma insolvent sein soll. Dem widerspricht der Investor entschieden. Das sind die Fakten: