"Bürgerbegehren zur Abwahl des Bayerischen Landtags"

Mehrere Demonstrationen und Autokorsos am Wochenende in Lindau und Nonnenhorn

Am Samstag und am Sonntag ist es zum Thema „Bürgerbegehren zur Abwahl des Bayerischen Landtags“ zu Veranstaltungen, Demonstrationen und Autokorsos in Lindau und Nonnenhorn gekommen.

Am Samstag und am Sonntag ist es zum Thema „Bürgerbegehren zur Abwahl des Bayerischen Landtags“ zu Veranstaltungen, Demonstrationen und Autokorsos in Lindau und Nonnenhorn gekommen.

Bild: Silas Stein, dpa (Symbolbild)

Am Samstag und am Sonntag ist es zum Thema „Bürgerbegehren zur Abwahl des Bayerischen Landtags“ zu Veranstaltungen, Demonstrationen und Autokorsos in Lindau und Nonnenhorn gekommen.

Bild: Silas Stein, dpa (Symbolbild)

Zum Thema „Bürgerbegehren zur Abwahl des Bayerischen Landtags“ fanden am Samstag und Sonntag in Lindau und Nonnenhorn Demos und Autokorsos statt.
04.10.2021 | Stand: 16:57 Uhr

Am Samstag und am Sonntag ist es zum Thema „Bürgerbegehren zur Abwahl des Bayerischen Landtags“ zu Veranstaltungen, Demonstrationen und Autokorsos in Lindau und Nonnenhorn gekommen.

Die vom Veranstalter angemeldeten 1000 Teilnehmer wurden laut Polizei bei weitem nicht erreicht, jedoch mussten aufgrund dieser Angabe die Veranstaltungen mit einer größeren Anzahl von Einsatzkräften betreut werden. Laut Polizei wurden am Samstag in Lindau maximal 30 Besucher und Teilnehmer gezählt, am Sonntag dann nur noch 20, in Nonnenhorn kamen am Sonntag keine weiteren Teilnehmer der Versammlung dazu.

Mehrere Demonstrationen und Autokorsos am Wochenende in Lindau und Nonnenhorn

Bei den Versammlungen kam es zu keinerlei Störungen oder Zwischenfällen, berichtet die Polizei. Neben den Versammlungen musste die Polizeiinspektion Lindau noch zwei Autokorsos von Konstanz ausgehend durch Lindau lotsen. Am Samstag wurden 20 Fahrzeuge angemeldet und letztlich auch festgestellt, für Sonntag wurden vom Veranstalter 120 Fahrzeuge angemeldet, tatsächlich waren es aber nur 20 Stück. Beide Autokorsos hielten sich an die vorgegebene Streckenführung, es kam zu keinerlei Zwischenfällen.

Mehr Nachrichten aus dem Westallgäu lesen Sie hier.