Hofen bei Weitnau

Schüler wird auf dem Schulweg von Autofahrerin angefahren

Trotz Fußgängerampel hat eine Autofahrerin einen Schüler, der die B12 bei Weitnau überqueren wollte offenbar zunächst übersehen.

Trotz Fußgängerampel hat eine Autofahrerin einen Schüler, der die B12 bei Weitnau überqueren wollte offenbar zunächst übersehen.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Trotz Fußgängerampel hat eine Autofahrerin einen Schüler, der die B12 bei Weitnau überqueren wollte offenbar zunächst übersehen.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Der Schüler wollte die B12 in Höhe Hofen bei Weitnau an einer Bedarfsampel überqueren. Offenbar hat ihn eine 24-jährige Autofahrerin trotzdem übersehen.
14.10.2021 | Stand: 13:41 Uhr

Am Mittwochmorgen ist ein ein 13-jähriger Schüler auf der B12 in Höhe des Weitnauer Ortsteiles Hofen von einer 24-jährigen Frau angefahren worden, wie die Polizei Kempten mitteilte. Der Schüler wollte die Straße überqueren, um zu seinem Schulbus zu gelangen und nutzte dazu die vorhandene Bedarfsampel. Als er die Straße überqueren wollte, übersah ihn eine 24-jährige Pkw-Fahrerin offenbar und fuhr ihn frontal an. Dabei wurde der Schüler leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. An dem PKW entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Weitere Nachrichten aus dem Westallgäu finden Sie hier.