Gartenschau in Lindau

Eine Woche lang geht es auf der Gartenschau vor allem um den Frieden

Ring for peace skulptur christian flemming

Im Vorfeld der zehnten Weltkonferenz von „Religions for Peace“ im August 2019 entstand in Lindau diese große Holzskulptur mit dem Titel „Ring for Peace“ Entworfen hat sie der Künstler Gisbert Baarmann, konstruiert der Holzbauingenieur Hermann Blumer. Gebaut ist sie aus 36 Hölzern aus aller Welt.

Bild: Christian Flemming

Im Vorfeld der zehnten Weltkonferenz von „Religions for Peace“ im August 2019 entstand in Lindau diese große Holzskulptur mit dem Titel „Ring for Peace“ Entworfen hat sie der Künstler Gisbert Baarmann, konstruiert der Holzbauingenieur Hermann Blumer. Gebaut ist sie aus 36 Hölzern aus aller Welt.

Bild: Christian Flemming

Gespräche, Ausstellung und Kunstaktionen behandeln das Thema. Am Ende beten Christen, Juden und Muslime beim "Ring for Peace" gemeinsam für den Frieden.
19.07.2021 | Stand: 07:00 Uhr

Auf der Gartenschau in Lindau geht es ab Freitag, 23. Juli, eine ganze Woche lang um das Thema Frieden. Veranstaltungen der Friedensräume und des Vereins „Friedensregion Bodensee“ bieten ganz unterschiedliche Zugänge dazu.

Die Angebote für die Besucherinnen und Besucher der Gartenschau reichen von Mitmach-Kunstaktionen über Führungen und einem „Dialog am Feuer“ bis hin zum Friedensgebet der Religionen.

Von Samstag, 24. Juli, bis Montag, 26. Juli, bietet die Spielpädagogin Anja Blumauer-Geene eine offene Kunstaktion für alle von 11 bis 17 Uhr an. Dabei gestalten die Gäste ihr ganz persönliches Friedenszeichen. Lebendige Friedensgeschichten aus aller Welt stellt Silvia Angel am Sonntag, 25. Juli, ab 12 Uhr und ab 15.30 Uhr auf der Pulverturm-Schanze vor. Gertrud Fersch begleitet die Erzählerin dabei auf der Klarinette.

Der „Dialog am Feuer“ mit Gabriele Wladar und Robert Pakleppa findet am Dienstag, 27. Juli, um 19 Uhr im Friedensareal statt. Im Kirchenschiff wird Ingrid Strom am Mittwoch, 28. Juli, um 19 Uhr mit Hang-Musik Impulse zum „Frieden in mir selbst und anderen“ geben.

Vom 23. Juli bis 25. Juli sowie am Donnerstag, 29. Juli, führt Frieder Fahrbach jeweils um 14 Uhr durch die Ausstellung „Friedensklima!“.

Ganz im Zeichen der Religionen steht der Donnerstagabend, 29. Juli, um 19 Uhr am „Ring for Peace“. Vertreterinnen und Vertreter der evangelischen, katholischen, griechisch- und russisch-orthodoxen Kirchen sowie Mitglieder der jüdischen Gemeinde Augsburg und der islamischen Gemeinde Lindau beten gemeinsam für den Frieden.

Lesen Sie auch
##alternative##
Bühne

Landestheater Schwaben zeigt vor der Sommerpause noch fünf Stücke