EM-Serie

Finnland: Sauna, Seen und Rentier-Geschnetzeltes

Finnische Flagge vor Allgäuer Bergkulisse: Kati Niemi lebt seit fast zehn Jahren in Oberreute.

Finnische Flagge vor Allgäuer Bergkulisse: Kati Niemi lebt seit fast zehn Jahren in Oberreute.

Bild: Kati Niemi

Finnische Flagge vor Allgäuer Bergkulisse: Kati Niemi lebt seit fast zehn Jahren in Oberreute.

Bild: Kati Niemi

Kati Niemi ist vor knapp zehn Jahren von Finnland nach Oberreute gekommen. Sie verrät, was man über ihr Heimatland unbeding wissen sollte.
12.06.2021 | Stand: 06:58 Uhr

Eine Finnin im Westallgäu ausfindig zu machen, ist gar nicht so einfach. Lediglich 19 Finnen leben nach Angaben des Landratsamts im Landkreis Lindau.

Eine davon ist Kati Niemi. Die seit heute 45-Jährige lebt seit knapp zehn Jahren in Oberreute. Sie kam durch ihre Arbeit im Hotel Martinshöhe hierher, verliebte sich – und wurde hier heimisch. Mit ihrem Partner hat sie einen fünfjährigen Sohn. Hauptberuflich ist sie in der Gastronomie tätig, nebenbei hat sie einen kleinen Saunashop. In ihrem Blog „Welt der Sauna“ führt sie ihre Leser dreisprachig (Deutsch, Englisch, Finnisch) in die Geheimnisse der Schwitzkabine ein. Immerhin ist die finnische Saunakultur seit kurzem von der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe anerkannt.

Finnland spielt am 12. Juni gegen Dänemark

Bei einer Fußball-EM ist Finnland zum ersten Mal dabei – aber in der Gruppe mit Belgien, Russland und dem heutigen Auftaktgegner Dänemark krasser Außenseiter.

Wir haben Kati Niemi gebeten, uns ein bisschen was über ihre skandinavische Heimat zu erzählen. Um Fußball geht es auch ein bisschen.

  • Ist Finnland ein Fußballland? Ja. Fast alle Kinder spielen Fußball, auch meine drei kleinen Neffen. Wir sind aber leider nicht so erfolgreich. Im Eishockey sind wir besser und auch sonst im Wintersport. Und wir haben gute Formel-1-Fahrer.
  • Nennen Sie drei typisch finnische Eigenheiten? Wir lieben die Sauna, wir trinken viel Kaffee (weltweit zusammen mit Schweden am meisten) und manche sagen, dass die Finnen nicht besonders viel reden. Aber wir Frauen reden immer viel.
  • Welche Stadt/Region in Finnland sollte man unbedingt mal gesehen haben? Die Hauptstadt Helsinki ist eine wunderschöne kleine Stadt am Meer, in der es viel zu sehen gibt. Und natürlich Lappland.
  • Was ist das Highlight der finnischen Küche? Ofenlachs und Rentier-Geschnetzeltes sind lecker. Und Karelische Pirogge, gefüllte Teigtasche mit Eierbutter. Die mache ich gerne selber. Es ist viel Arbeit, aber es lohnt sich. Alle Deutschen, die es gegessen haben, lieben es.
  • Was sollten die Deutschen unbedingt über Finnland wissen? Wir sind in der Sauna viel gesprächiger als sonst. Die Wärme löst offenbar die Zunge. Für mich ist das schwierig, weil man in Deutschland in der Sauna ruhig sein muss.
  • Was ist in Finnland besser oder schöner als in Deutschland? Die Natur im Allgäu ist traumhaft schön mit den Bergen, aber ich vermisse die Seen und das Meer.
  • Warum leben Sie dennoch in Deutschland? Wegen der Liebe. Mir gefällt es hier – ich möchte nicht mehr zurück, aber später vielleicht einmal eine kleine Sommerhütte in Finnland haben.
  • Wenn Finnland bei der EM ausscheidet: Wem drücken Sie die Daumen? Dann muss ich sagen: Deutschland.

Lesen Sie auch: Frank Wiblishauser und Matthias Günes tippen die Fußball-EM 2021

Lesen Sie auch
##alternative##
Kollaps auf dem Spielfeld

Nach Eriksen-Schock: Psychologische Hilfe für dänisches Team