Kräuter- und Töpfermarkt

In Weiler gibt es Besonderes aus Wildkräutern und Ton

Auch seltene Pflanzen gab es beim Kräuter- und Töpfermarkt in Weiler zu kaufen.

Auch seltene Pflanzen gab es beim Kräuter- und Töpfermarkt in Weiler zu kaufen.

Bild: Simone Schmid-Berger

Auch seltene Pflanzen gab es beim Kräuter- und Töpfermarkt in Weiler zu kaufen.

Bild: Simone Schmid-Berger

Beim Kräuter- und Töpfermarkt in Weiler finden die Gäste an schön gestalteten Ständen handgemachte Töpferwaren, Leckeres aus Kräutern und seltene Pflanzen.
##alternative##
Von Simone Schmid-Berger
02.05.2022 | Stand: 10:10 Uhr

Einen süßen Brennnessel-Schoki-Taler naschen, die weiße, erfrischende Blüte eines Rosenkranz-Strauchs kosten oder ein Gierschsalz probieren: Das und vieles mehr war am Samstag beim Kräuter- und Töpfermarkt in Weiler möglich. Trotz Regenwetters waren schon am Vormittag Interessierte rund um den Kirchplatz unterwegs. Dort präsentierten Ausstellerinnen und Aussteller handgemachte Töpferwaren wie Tässchen, Kannen, Türschilder, Zaunhocker und so manch hübsches Muttertagsgeschenk aus Ton und Holz.

Frauen bieten in Weiler Köstlichkeiten aus Brennnessel und Giersch

Gleich gegenüber dem Kornhaus hatten sich Margit Lehle und Angela Mollnau platziert und ihren kleinen Stand voller „Giersch- und Brennessel-Köstlichkeiten“ liebevoll gestaltet. Da thronte ein Gierschhupf neben kleinen Ziegenkäse-Brennessel-Taschen. Dazwischen standen Salze, Tinkturen, Essenzen sowie Wissenswertes auf Papier zum Mitnehmen für die vielen neugierigen Menschen, die an diesem hübschen Stand anhielten. „Es ist erst unser zweiter Markt, an dem wir teilnehmen“, verriet Margit Lehle.

Essbare Blätter und Superfood aus den Wäldern im Westallgäu

Tomaten-Raritäten und Pflanzen-Besonderheiten konnten die Marktbesucher bei Sabine Breyer am Stand vom Natur-Erlebnis-Garten erleben. Dort waren die Kunden entzückt vom essbaren „Rosenkranz-Strauch“, der selten gewordenen Pimpernuss. Den Markttag umrahmten Führungen beispielsweise zu den Themen „Essbare Baumblätter“ oder „Superfood in Feld und Wald“ sowie Vorträge im Kornhaus. Breits am Freitagabend war der Markt mit einem Vortrag von Gerti Epple, Vorsitzende des Vereins „Allgäuer Kräuterland“ im Kornhaus eröffnet worden.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.