Fußball-Bezirksliga

SV Maierhöfen vor dem Saisonstart: Personalnot in der Abwehr

Fussball - Bezirksliga - Saison 2020/21 - Spieltag 4 - SV Maierhoefen - TSV Ratzenried

Tobias Prinz soll beim SV Maierhöfen-Grünenbach in der Bezirksliga wieder für Tore sorgen.

Bild: Florian Wolf

Tobias Prinz soll beim SV Maierhöfen-Grünenbach in der Bezirksliga wieder für Tore sorgen.

Bild: Florian Wolf

Trainer Alexander Odemer muss bei der Zusammenstellung der Viererkette improvisieren. Welcher Neuzugang jetzt schon eine Verstärkung ist und wie das Saisonziel lautet.
11.08.2021 | Stand: 12:02 Uhr

Zum Glück hat Alexander Odemer seine Allzweckwaffe. „Den kann ich überall hinstellen, wo ich ihn brauche“, sagt der Trainer des SV Maierhöfen-Grünenbach über Adrian Kuhn. Derzeit ist das in der Viererkette. Denn der Bezirksligist hat zwar einen großen Kader, doch was fehlt, sind Innenverteidiger. Und so soll der 30-Jährige, der klassisch hinter den Spitzen die Offensive ankurbeln könnte, jetzt hinten den Laden dicht halten. Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Stephan bildet der neue Kapitän beim SVM das zentrale Abwehrpärchen vor Torhüter Thomas Vogel.

Ein Grund für die Defensivsorgen zu Beginn der Saison 2021/22 ist das Knie von Stefan Rist. Der 26-Jährige hat sich kürzlich zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit schwerer verletzt – und wird wohl nicht mehr auf den Fußballplatz zurückkehren. „Das schmerzt doppelt. Nicht nur, weil er Innenverteidiger war, sondern auch, weil er mit seiner Mentalität fehlt“, bedauert Odemer, der außerdem längere Zeit auf Felix Merz (Bänderverletzung) verzichten muss.

Simon Glötter ist neu beim SV Maierhöfen-Grünenbach

Personell ist beim Vorjahresachten sonst weitestgehend alles beim Alten. Klassische Abgänge gibt es keine. „Wir haben frühzeitig schon im Februar, März die Gespräche mit den Spielern gesucht. Da haben alle signalisiert, dass sie weitermachen wollen“, freut sich Odemer. Wichtigster Neuzugang von außen ist Simon Glötter, der vom TSV Stiefenhofen aus der Kreisliga B kommt und mit dem der Verein schon seit geraumer Zeit in Kontakt war. „Er ist auf Anhieb gleich eine Verstärkung für uns – eigentlich ein fertiger Spieler, laufstark und mit einem guten Spielverständnis“, sagt Odemer.

Glötter ist in erster Linie als Zehner eingeplant – und soll mit seinen Pässen die Stürmer in Szene setzen. Neben dem schnellen Konterspieler Tobias Prinz (23), der 29 Tore in 44 Bezirksligaspielen vorweisen kann, ist ganz vorne auch Markus Vogel eine Option. Der 33-Jährige ist einer der Dienstältesten im Kader und hat von der Kreisliga B bis zur Landesliga schon überall seine Tore erzielt.

Trainer Alexander Odemer will junge Spieler einbauen

Neben dem Klassenerhalt, am besten so früh wie möglich durch einen Top-Ten-Platz nach der Einfachrunde, hat sich Odemer ein zweites Ziel gesetzt: Der 52-Jährige will die zehn jungen Spieler, die aus dem Jugendbereich dazugekommen sind, mittelfristig an die Erste Mannschaft heranführen. Alle standen in der Vorbereitung schon mal in der Startelf. „Ich werde ihnen immer wieder die Chance geben“, kündigt der Trainer an, dessen Spielphilosophie darauf baut, so früh wie möglich Bälle zu erobern und mit einfachen Pässen vor das gegnerische Tor zu kommen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Am Freitag geht's los

Gelingt Erkheim der Aufstieg? Hält Mindelheim die Klasse? Das verspricht die neue Bezirksliga-Saison

Parallel zur „Mission Klassenerhalt“ will der SVM in der neuen Saison, die am Wochenende mit einem Auswärtsspiel in Mochenwangen beginnt (Samstag, 14. August, 16.30 Uhr), ein zweites wichtiges Projekt anpacken: Die Fußballer planen einen 130 Quadratmeter großen Kabinen-Neubau direkt neben dem sieben Jahre alten Kunstrasen. Bislang ziehen sich die Teams in der gut 250 Meter Luftlinie entfernten Iberghalle um – Straßenüberquerung inklusive. Mit viel Eigenleistung soll das Vorhaben im Frühjahr gestartet werden. Die Kosten in Höhe von rund 200 000 Euro teilen sich der Verein und die beiden Gemeinden zu je einem Drittel.

Der SV Maierhöfen-Grünenbach in der Bezirksliga Bodensee 2021/22

  • Trainer Alexander Odemer (52), seit Juli 2020
  • Zugänge Simon Glötter (TSV Stiefenhofen), Denis Greiter, Philipp Greiter (beide FV Weiler), Dominik Lehenberger, Timo Loritz (beide Kleinhaslacher SC), Mike Reichert (TUS Mingolsheim), Niklas Elsässer, Manuel Eugler, Kilian Haider, Roman Hold, Alessandro Meffert, Moritz Sippl (alle eigene Jugend
  • Abgänge keine
  • Saisonziel Klassenerhalt
  • Meisterschaftstipp SV Oberzell