Frauenfußball im Westallgäu

SV Maierhöfen verliert: Gegner beeindruckt mit sehr fairer Geste

Normalerweise spielt Karolin Kuffner beim SV Maierhöfen-Grünenbach im Mittelfeld. Gegen Alberweiler musste sie in ungewohnter Rolle ran.

Normalerweise spielt Karolin Kuffner beim SV Maierhöfen-Grünenbach im Mittelfeld. Gegen Alberweiler musste sie in ungewohnter Rolle ran.

Bild: Florian Wolf

Normalerweise spielt Karolin Kuffner beim SV Maierhöfen-Grünenbach im Mittelfeld. Gegen Alberweiler musste sie in ungewohnter Rolle ran.

Bild: Florian Wolf

Die Fußballerinnen des SV Maierhöfen-Grünenbach haben gegen Tabellenführer SV Alberweiler II keine Chance. Das Ergebnis ist am Ende aber fast zweitrangig.
10.05.2022 | Stand: 12:05 Uhr

Erst haben sie kein Glück, dann kommt auch noch Pech dazu. Die Fußballerinnen des SV Maierhöfen-Grünenbach leiden schon während der ganzen Saison unter Personalmangel. Was der Tabellenletzte der Regionenliga Württemberg nun allerdings erlebt hat, lässt sich kaum toppen. Und das lag nicht an der 0:7-Niederlage beim Tabellenführer. Sondern an den kuriosen Umständen.

SV Maierhöfen: Feldspielerin Karolin Kuffner muss ins Tor

Das Schlusslicht fuhr mit großen Personalsorgen zu Spitzenreiter SV Alberweiler II. Im Tor musste Feldspielerin Karolin Kuffner aufgrund von Fachkräftemangel aushelfen, die nach ihrer Verletzungspause zumindest auf ungewohnter Position mitwirken konnte. Sie verhinderte sogar noch eine höhere Niederlage.

Mit Hannah Grauvogel stand außerdem nur eine Einwechselspielerin zur Verfügung. Die musste allerdings bereits nach 18 Minuten für Hanna Ruchte aufs Feld – und als sich dann auch noch "Aushilfe" Annika Bixenmann verletzte, musste Maierhöfen in der letzten halben Stunde zu zehnt spielen.

(Lesen Sie auch: Neue Laufveranstaltung im Westallgäu: SV Maierhöfen richtet Kugelberglauf aus)

Dabei zeigte sich Gegner Alberweiler II sehr fair – und spielte freiwillig ebenfalls zu zehnt zu Ende. Denn er wollte das Verletzungspech des Gegners nicht ausnutzen. So oder so war der Gegner, der mit etlichen ehemaligen B-Juniorinnen-Bundesligaspielerinnen und langjährigen Regionalliga-Spielerinnen gespickt war, allerdings klar überlegen. Auch wenn Maierhöfen bis zum Schluss aufopferungsvoll kämpfte und alles gab.

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball-Bezirksliga

951 Tage ohne Heimniederlage: Hält die Serie im Derby?

Drei Tore erzielte Auswahlspielerin Selina Gaus, deren Vater Thomas früher beim FV Weiler und FC Wangen gespielt hat.

SV Maierhöfen-Grünenbach kann Abstieg wohl nicht mehr vermeiden

Nach 16 von 20 Saisonspielen hat Maierhöfen erst vier Punkte auf dem Konto. Der Tabellenletzte hat sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und dürfte den Abstieg wohl kaum noch verhindern können.

Fußball-Regionenliga: Das Spiel in Zahlen

  • SV Alberweiler II – SV Maierhöfen-Grünenbach 7:0 (3:0).
  • Tore: 1:0 Selina Gaus (12.), 2:0 Florine Hartnegg (28.), 3:0 Svenja Guth (36.), 4:0 Leonie Schick (51.), 5:0 Lara Kutscher (55.), 6:0 Selina Gaus (68.), 7:0 Selina Gaus (85.).

(Lesen Sie auch: Westallgäuer Torwartschule: Wo die Fußball-Torwarte ausgebildet werden)

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.