Kultur in Lindenberg

„The Voice of Germany“: Sieger kommt nach Lindenberg

Andreas Kümmert tritt im Oktober bei den Kulturtagen in Lindenberg auf.

Andreas Kümmert tritt im Oktober bei den Kulturtagen in Lindenberg auf.

Bild: Uwe Bolten

Andreas Kümmert tritt im Oktober bei den Kulturtagen in Lindenberg auf.

Bild: Uwe Bolten

Andreas Kümmert, David Kebekus, Alexander Burkhard: Die Kulturtage in Lindenberg bieten ab 16. September ein starkes Programm. Und dann ist da noch der Kinoclub.
04.09.2021 | Stand: 12:02 Uhr

Das Beste kommt zum Schluss. Oder zumindest: der prominenteste Name. Sänger Andreas Kümmert tritt am 16. Oktober bei den Kulturtagen in Lindenberg auf. Der 35-Jährige wurde 2013 als Sieger von „The Voice of Germany“ einem Millionenpublikum bekannt, trat in zahlreichen TV-Shows auf, hat schon eine Goldene Schallplatte und verpasste mit „Simple Man“ nur knapp einen Nummer-1-Hit.

„Ich freue mich, dass es endlich klappt. An ihm sind wir schon sehr lange dran“, sagt Kathrin Felle. Die Kulturamtsleiterin der Stadt Lindenberg hat für die Kulturtage vom 16. September bis 16. Oktober ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Comedy und Wortakrobatik zusammengestellt. Auch Bildende Kunst gehört dazu: Das Künstlerkollektiv K4 um Angela Bertoldo stellt vom 17. September bis 10. Oktober in der Kulturfabrik aus. Für die Vernissage zur Ausstellung „Nice To Meet You“ ist eine Anmeldung erforderlich. Das Atelier K4 ist kürzlich neu von Heimenkirch nach Lindenberg gezogen.

Kulturtage vor allem im Löwensaal in Lindenberg

Die meisten Veranstaltungen im Rahmen der Kulturtage finden im Löwensaal statt, „weil dort mehr Platz ist und wir mehr Menschen die Möglichkeit geben können, kulturelle Luft zu schnuppern“, sagt Felle. Wobei die endgültigen Rahmenbedingungen noch nicht geklärt sind.

Es gibt zwei Möglichkeiten: Keine Maskenpflicht für Besucher – dann gilt aber der Mindestabstand. In diesem Fall würden 100 Besucherinnen und Besucher im Löwensaal Platz finden. Die Stadt könnte auch mehr Menschen reinlassen und auf den Mindestabstand verzichten. Dann würde aber eine Maskenpflicht auch am Platz gelten. „Ich möchte es jetzt noch nicht final entscheiden“, sagt Felle. Letztlich hänge die Variante davon ab, wie viele Karten verkauft werden.

Bruder von Carolin Kebekus kommt nach Lindenberg

Sicher ist aber: Der Auftritt von David Kebekus findet auf dem Kulturboden statt. „Der braucht einen anderen, gemütlicheren Rahmen“, findet Felle. Mit Abstand passen etwa 60 Besucherinnen und Besucher rein. Der Stand-up-Comedian ist der Bruder von Carolin Kebekus und schreibt auch Gags für seine Schwester. Er hätte bereits im Frühsommer nach Lindenberg kommen sollen, ebenso wie Klavierkabarettistin Katie Freudenschuss. Aufgrund der Pandemie mussten diese Auftritte aber verschoben werden. Nun werden sie nachgeholt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Ausstellung in Lindenberg

Lindenberg begrüßt ein neues Künstler-Kollektiv im Hutmuseum

Zum Auftakt der Kulturtage wird im Kino das preisgekrönte dänische Drama „Der Rausch“ gezeigt. Der Streifen ist zugleich der Auftakt für die Herbst-/Winterstaffel, die der Kinoclub Filmriss zusammengestellt hat. Nach einem Jahr Corona-Pause wird wieder einmal im Monat ein besonderer Film gezeigt.

Kulturtage in Lindenberg: Das Programm im Herbst 2021

  • Donnerstag, 16. September: Kinoclub Filmriss „Der Rausch“
  • Freitag, 17. September: Vernissage Ausstellung K4 in der Kulturfabrik (nur mit Anmeldung möglich)
  • Freitag, 24. September: Konzert „Wortfront“
  • Mittwoch, 29. September: Stand-up-Comedy: David Kebekus
  • Samstag, 2. Oktober: Klavierkabarett: Katie Freudenschuss
  • Freitag, 8. Oktober: Word-Beat-Akrobatik mit „Faltsch Wagoni“
  • Donnerstag, 14. Oktober: Poetry-Slam mit Moderator Alex Burkhard
  • Samstag, 16. Oktober: Konzert von Andreas Kümmert

Kinoclub Filmriss: Das Programm für Herbst/Winter 2021/22

  • Donnerstag, 16. September: „Der Rausch“ (Drama)
  • Donnerstag, 21. Oktober: „Nomadland“ (Drama/Western)
  • Donnerstag, 18. November. „Ich bin dein Mensch“ (Drama/Komödie)
  • Donnerstag, 16. Dezember: „Rosas Hochzeit“ (Komödie)
  • Donnerstag, 20. Januar: „The Fa–ther“ (Drama)
  • Donnerstag, 17. Februar: „Helden der Wahrscheinlichkeiten“ (Action-Drama)