Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Längster Alpabtrieb Bayerns

Absage 2022: "Der Viehscheid in Maierhöfen ist Geschichte"

Ankunft der Tiere und der Treiber im Ortskern: Solche Bilder wird es in diesem Jahr wieder nicht geben. Der Viehscheid Maierhöfen findet nicht statt. Womöglich wird er das auch nie wieder.

Ankunft der Tiere und der Treiber im Ortskern: Solche Bilder wird es in diesem Jahr wieder nicht geben. Der Viehscheid Maierhöfen findet nicht statt. Womöglich wird er das auch nie wieder.

Bild: Olaf Winkler (Archiv)

Ankunft der Tiere und der Treiber im Ortskern: Solche Bilder wird es in diesem Jahr wieder nicht geben. Der Viehscheid Maierhöfen findet nicht statt. Womöglich wird er das auch nie wieder.

Bild: Olaf Winkler (Archiv)

Ein Alpabtrieb in Maierhöfen findet auch 2022 nicht statt. Dieses Mal hat die Absage jedoch nichts mit Corona zu tun. Was stattdessen geplant ist.
18.05.2022 | Stand: 20:09 Uhr

Der längste Alpabtrieb Bayerns ist Geschichte: In Maierhöfen wird es in diesem Jahr keinen Viehscheid geben. Das haben Thomas Holzer vom Viehscheidverein und Alpmeister Herbert Mader von der Weidegenossenschaft Maierhöfen auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt. Immerhin: Ein Festzelt wird es in Maierhöfen trotzdem geben – vom 9. bis 11. September.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.