Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Entsorgung

Wohin mit dem Christbaum, wenn es keinen Funken gibt?

Das THW in Lindenberg sammelt diesmal keine Christbäume – denn ein Funkenfeuer wird es wohl nicht geben.

Das THW in Lindenberg sammelt diesmal keine Christbäume – denn ein Funkenfeuer wird es wohl nicht geben.

Bild: Caroline Mittermeier (Archiv)

Das THW in Lindenberg sammelt diesmal keine Christbäume – denn ein Funkenfeuer wird es wohl nicht geben.

Bild: Caroline Mittermeier (Archiv)

Das THW Lindenberg rechnet nicht damit, einen Funken machen zu dürfen und sammelt deshalb nicht. Welche Alternativen es gibt und was es dabei zu beachten gilt.
03.01.2021 | Stand: 07:17 Uhr

Für die meisten Lindenberger ist es normalerweise klar, wie sie ihren Christbaum entsorgen. Das Technische Hilfswerk ist in der Regel ein dankbarer Abnehmer dafür, denn das ausrangierte Nadelgehölz ist ein prima Füllmaterial für den Funken, den das THW seit 2015 organisiert, um damit den Winter zu vertreiben. Doch in diesem Jahr ist alles anders. „Wir gehen davon aus, dass wir keinen Funken machen dürfen“, sagt Ortsvorsitzender Wolfgang Strahl. Eine Veranstaltung in dieser Größenordnung, mit mehreren hundert Besuchern, ist aus seiner Sicht nicht realistisch. Funkensonntag ist am 21. Februar.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat