Mehrere Unfälle im Allgäu

Autos im Gebüsch, verletzte Fahrer und teils hoher Schaden: Bilanz der Glätteunfälle im Allgäu

Nachdem es in der Nacht auf Mittwoch im Allgäu geschneit hatte, kam es auf den Straßen zu einigen Unfällen. Auch auf der B12 bei Weitnau stießen ein Lkw und ein Auto zusammen.

Nachdem es in der Nacht auf Mittwoch im Allgäu geschneit hatte, kam es auf den Straßen zu einigen Unfällen. Auch auf der B12 bei Weitnau stießen ein Lkw und ein Auto zusammen.

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

Nachdem es in der Nacht auf Mittwoch im Allgäu geschneit hatte, kam es auf den Straßen zu einigen Unfällen. Auch auf der B12 bei Weitnau stießen ein Lkw und ein Auto zusammen.

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

Kaum hat es geschneit, kam es auf den Straßen im Allgäu wieder zu zahlreichen Glätteunfällen. Mehrere Personen wurden verletzt, teils gab es große Schäden.
Nachdem es in der Nacht auf Mittwoch im Allgäu geschneit hatte, kam es auf den Straßen zu einigen Unfällen. Auch auf der B12 bei Weitnau stießen ein Lkw und ein Auto zusammen.
Von Allgäuer Zeitung
07.01.2021 | Stand: 14:41 Uhr

Nach erneuten Schneefällen im Allgäu hat es auf den Straßen in den Landkreisen mehrfach gekracht. Die Polizei war wegen zahlreicher Glätteunfälle im Einsatz.

In Buchenberg verlor ein 18-jähriger Mann am Mittwoch im Ortsteil Eschachried die Kontrolle über sein Auto. Laut Polizei kam der Wagen aufgrund von Schneeglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und rutschte in den Gegenverkehr. Der Fahrer eines entgegenkommenden Pkws konnte gerade noch ausweichen, stieß dann jedoch mit dem Leitpfosten zusammen.

Dabei wurde die 38-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.200 Euro.

27-Jähriger kracht mit Auto in Verkehrsschild bei Wiggensbach

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Mittwoch auf der Kreisstraße OA15 bei Wiggensbach (Oberallgäu), bei dem ein 27-jähriger Autofahrer wegen Glätte und laut Polizei nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Auto ins Schleudern geriet. Der Wagen kam von der Straße ab und stieß gegen ein Verkehrsschild.

Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 1.500 Euro.

Auto von 20-Jährigem muss in Betzigau abgeschleppt werden

Auch in Betzigau krachte es am Mittwoch. Auf der Kreisstraße OA18 verlor ein 20-jähriger Mann die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte wegen winterlicher Straßenverhältnisse in die Leitplanke. Das Auto war so stark beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Es entstand ein Schaden von 3.300 Euro.

Glätte, Drogen und Sommerreifen: Unfall auf B12 bei Kraftisried

Nicht nur die Glätte, sondern auch Drogen waren laut Polizei ursächlich für einen Unfall auf der B12 bei Kraftisried (Ostallgäu). Am Mittwochabend fuhr dort ein 21-jähriger Mann mit seinem VW-Bus in Richtung Kempten, als er auf Höhe von Kraftisried auf der schneebedeckten Fahrbahn nach rechts von der Straße abkam und das Fahrzeug auf die Fahrerseite kippte. Von den drei Insassen wurde keiner verletzt.

Nach Polizeiangaben zeigte der Fahrer wie seine beiden Mitfahrer drogentypische Anzeichen, weshalb den Männern Blut abgenommen wurde. Zudem waren auf den VW-Bus nur Sommerreifen gezogen und auch einen Führerschein konnte der Fahrer nicht vorzeigen.

Da die beiden Mitfahrer ebenfalls keinen Führerschein vorweisen konnten, mussten die Männer mit dem Zug weiterfahren. Der Sachschaden liegt bei etwa 2.000 Euro. Die Männer erwarten mehrere Anzeigen.

23-Jähriger landet bei Stötten mit dem Auto im Gebüsch

Einen weiteren Unfall gab es bei Stötten am Auerberg (Ostallgäu), wo ein 23-Jähriger mit seinem Wagen in den Büschen landete. Der Mann war am Mittwochmittag mit seinem Kleintransporter auf der B16 von Füssen in Richtung Marktoberdorf unterwegs. Laut Polizei kam er bei Stötten in einer Linkskurve auf Scheematsch nach rechts von der Straße ab und landete mit dem Auto im Gebüsch.

Um den Mann und sein Fahrzeug zu bergen, mussten einige Büsche abgeschnitten werden. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro.

Auto von 19-Jährigem überschlägt sich bei Schwarzenberg

Bei Schwarzenberg im Allgäu überschlug sich am Mittwochvormittag zudem das Auto eines 19-jährigen Fahrers. Der Mann war in dem Wagen auf der Kreisstraße LI7 von Wohmbrechts in Richtung Wangen unterwegs. Laut Polizei kam er mit seinem Wagen wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneeglatten Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich in einer angrenzenden Wiese.

Der 19-Jährige blieb unverletzt. Am Pkw entstand ein geschätzter Schaden von 10.000 Euro.

Milchlaster stößt bei Bedernau mit Auto zusammen: Frau verletzt

Auch zwischen Bedernau und Märxle (Unterallgäu) kam es zu einem Verkehrsunfall. Ein Milchlaster mit Anhänger kam laut Polizei auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Dabei wurde das Auto von der Straße auf die angrenzende Wiese geschleudert, wodurch die Insassin mittelschwer verletzt wurde. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 33.000 Euro.

19-Jährige landet bei Eppishausen mit Auto neben der Fahrbahn

Eine 19-jährige Fahrerin kam am Mittwochmorgen bei Eppishausen (Unterallgäu) auf glatter Straße in einer leichten Kurve mit ihrem Auto ins Schleudern. Dabei verlor sie nach Polizeiangaben die Kontrolle über ihr Auto und blieb mit diesem links neben der Fahrbahn liegen.

Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Fahrerin wurde nicht verletzt.

Hoher Schaden bei Unfall auf A96 bei Westerheim

Auf der A96 krachte es ebenfalls: Dort fuhr ein 26-Jähriger am Mittwoch gegen 12 Uhr mit seinem Auto in Richtung München, als er nach Polizeiangaben auf glatter Straße zwischen Holzgünz und Erkheim (Unterallgäu) wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße abkam. Dabei durchbrach der Wagen einen Wildschutzzaun und überschlug sich.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Schaden am Wagen sowie am Wildschutzzaun liegt bei insgesamt etwa 52.000 Euro. Ein Abschleppdienst musste den Pkw bergen.

Lesen Sie auch: Zusammenstoß mit Lkw: Autofahrerin auf B 12 schwer verletzt.