Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Impfung

Warum sich in Bayern plötzlich weniger Menschen impfen lassen

Die Impfzentren in Bayern werden nicht so gut besucht wie erhofft. Die Rede ist von einer "Müdigkeit beim Impfen".

Die Impfzentren in Bayern werden nicht so gut besucht wie erhofft. Die Rede ist von einer "Müdigkeit beim Impfen".

Bild: Peter Kneffel, dpa (Symbolbild)

Die Impfzentren in Bayern werden nicht so gut besucht wie erhofft. Die Rede ist von einer "Müdigkeit beim Impfen".

Bild: Peter Kneffel, dpa (Symbolbild)

Endlich werden mehr Impfdosen nach Bayern geliefert. Doch jetzt scheinen sich viele Menschen nicht mehr so schnell impfen lassen zu wollen. Woran liegt das?
28.06.2021 | Stand: 21:51 Uhr

Eigentlich wären es ja gute Nachrichten, von denen Max Kaplan erzählen könnte. „Endlich wird genügend Impfstoff geliefert“, berichtet der ärztliche Koordinator der ImpfzentrenBad Wörishofen und Memmingen. „Wir bekommen ausreichend Biontech, Moderna, Johnson&Johnson und insbesondere AstraZeneca.“ Doch schon im nächsten Atemzug folgt das große Aber: „Wir könnten in unseren beiden Impfzentren tatsächlich viel mehr Menschen impfen, wenn die Nachfrage entsprechend groß wäre.“

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar