Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Königsbrunn

Corona-Party bei Bereitschaftspolizei: Diese Rolle spielte der Ausbilder

Bei der Bereitschaftspolizei in Königsbrunn gab es eine spontane Party.

Bei der Bereitschaftspolizei in Königsbrunn gab es eine spontane Party.

Bild: Marcus Merk

Bei der Bereitschaftspolizei in Königsbrunn gab es eine spontane Party.

Bild: Marcus Merk

Die Ermittlungen zur spontanen Party in der Bereitschaftspolizei Königsbrunn laufen weiter. Klarer ist inzwischen die Rolle des verantwortlichen Ausbilders.
Bei der Bereitschaftspolizei in Königsbrunn gab es eine spontane Party.
Von Norbert Staub
29.01.2021 | Stand: 09:53 Uhr

Eine spontane Party in den Räumen der Bereitschaftspolizei in Königsbrunn sorgt weiter für Wirbel: Nach den ersten Befragungen deutet sich an, dass der Ausbilder nicht an der Party beteiligt war, aber auch nicht eingeschritten ist, als er davon Wind bekam. Wie berichtet hatten Polizeischüler Mitte Dezember die bestandenen Prüfungen spontan gefeiert, ohne sich an die Corona-Auflagen zu halten. (Weitere Corona-Nachrichten finden Sie in unserem Newsblog.)

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat