Benediktinerabtei in Ettal

Ettaler Benediktiner-Internat schließt - 2024 werden die letzten Schüler dort ihr Abitur machen

Seit 1905 lebten Schüler im Benediktiner-Internat in Ettal. 2024 werden dort die letzten Schüler ihr Abitur machen. (Archivbild)

Seit 1905 lebten Schüler im Benediktiner-Internat in Ettal. 2024 werden dort die letzten Schüler ihr Abitur machen. (Archivbild)

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Archivbild)

Seit 1905 lebten Schüler im Benediktiner-Internat in Ettal. 2024 werden dort die letzten Schüler ihr Abitur machen. (Archivbild)

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Archivbild)

Das Benediktiner-Internat in Ettal wird 2024 schließen. Vor allem die Missbrauchsfälle sorgte für abnehmende Schülerzahlen in den vergangenen Jahren.
Seit 1905 lebten Schüler im Benediktiner-Internat in Ettal. 2024 werden dort die letzten Schüler ihr Abitur machen. (Archivbild)
dpa
03.02.2021 | Stand: 12:47 Uhr

Das Internat der Benediktinerabtei Ettal wird geschlossen.

Mit dem Schuljahr 2023/2024 endet eine mehr als hundertjährige Ära: Immer weniger Schüler hätten das seit 1905 bestehende Internat besucht - zuletzt nur noch 30 bis 40 Schüler, teilte das Kloster mit. Bereits vor 300 Jahren waren in Ettal junge Ritter ausgebildet worden. Mehrere Medien hatten über die Schließung des Internats berichtet.

Nach Ettaler Missbrauchsfällen: Weniger Schüler wollen das Internat besuchen

Die Gründe für den Schülerrückgang seien vielfältig, erläuterte das Kloster. Vor allem die Ettaler Missbrauchsfälle hätten ab 2010 zu einem starken Einbruch bei den Internats-Anmeldungen geführt. Zudem sei der Ausbau der Ganztagsbetreuung in Deutschland ein Grund, warum viele Internate - darunter bald das Ettaler Internat - ihren Betrieb einstellen mussten.

"Trotz aller Bemühungen dem entgegen zu wirken, wie beispielsweise der Öffnung für Mädchen, der Kooperation mit dem Bayerischen Skiverband und der Internationalisierung, konnten wir keine Trendwende erreichen", teilte Abt Barnabas Bögle mit. Unter anderem hatten Schüler aus Mexiko und China in dem Kloster-Internat gelernt.

Letzter Abitur-Jahrgang im Jahr 2024

Viele Schüler könnten 2024 noch im Internat ihr Abitur absolvieren. Für die anderen seien fast vier Jahre Zeit, eine Lösung zu finden. Mehrere Schüler stammten aus der Umgebung und könnten pendeln.

Lesen Sie auch
Vortrag Benediktinermönch
Großkitzighofen

Wo die Kirche noch jung und lebendig ist

"Ein kleiner gewordener Konvent kann nicht mehr Aufgaben übernehmen und die Auswirkungen der Corona-Krise haben unsere Betriebe stark getroffen, was unsere Entscheidung beschleunigt hat", sagte Bögle.

Der Ettaler Konvent wolle nun den Fokus auf die Weiterentwicklung des Benediktinergymnasiums mit dem Tagesheim legen; gerade die Nachfrage für das Tagesheim nehme stetig zu. Investiert werde unter anderem in den Ausbau des digitalen Angebotes sowie die Förderung der für Ettal traditionell wichtigen musischen und sportlichen Bereiche.

Lesen Sie auch: Münchner Studie: Keine erhöhten Infektionen an Grundschulen und Kitas