Polizei in München aktuell

Polizei erwischt Dieb am Münchner Hauptbahnhof gleich dreimal in kurzer Zeit

Die Polizei am Hauptbahnhof München hatte es am Sonntag mit einem besonders dreisten Dieb zu tun. Dreimal hatte er versucht, etwas zu stehlen.

Die Polizei am Hauptbahnhof München hatte es am Sonntag mit einem besonders dreisten Dieb zu tun. Dreimal hatte er versucht, etwas zu stehlen.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Die Polizei am Hauptbahnhof München hatte es am Sonntag mit einem besonders dreisten Dieb zu tun. Dreimal hatte er versucht, etwas zu stehlen.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Am Hauptbahnhof München hat ein Dieb die Polizei am Sonntag auf Trab gehalten. Er wurde beim Klauen in Geschäften erwischt, und gab danach noch immer nicht auf.
25.01.2021 | Stand: 10:18 Uhr

Tatort Hauptbahnhof München: Wie die Polizei berichtet, hat ein 60-jähriger Obdachloser am Sonntagabend dreimal versucht, dort etwas zu stehlen. Bei seinem ersten Diebstahlversuch hatte ihn der Ladendetektiv eines am Hauptbahnhof ansässigen Supermarktes erwischt. Der Mann hat sich Getränkedosen aus dem Regal genommen, sie geöffnet und den Inhalt in ein Kühlregal gekippt. Vermutlich wollte er die leeren Dosen später am Pfandautomaten abgeben, um das Pfand dafür zu erhalten. Bei dieser Aktion hat er sowohl die Ware als auch das Kühlregal beschädigt. Die Bundespolizei nahm den Sachverhalt auf und erteilte dem Mann Hausverbot.

Hauptbahnhof München: Dieb kehrt kurze Zeit später wieder zurück

Kurze Zeit später kam er zurück in das Geschäft. Weil er nun Hausfriedensbruch begangen hatte, rückte wieder die Polizei an. Diesmal versuchte er, sich im Beisein der Polizisten unbemerkt Socken in die Tasche zu stecken. Als die Polizisten seine Taschen durchsuchten, fanden sie außerdem noch eine Dose, die er aus dem Büro des Ladendetektivs gestohlen hatte. Die Polizei erteilte ihm einen Platzverweis für den Münchner Hauptbahnhof und ließ ihn weiterziehen.

Dritter Diebstahl: Rucksäcke geklaut

20 Minuten später meldete eine Frau einen Diebstahl bei der Bundespolizei. Jemand hatte ihr zwei Rucksäcke am südlichen Ausgang des Bahnhofs gestohlen. Bei der Auswertung der Videobänder der Überwachungskameras stellte sich heraus: DerTäter war der Dieb aus dem Supermarkt. Kurze Zeit später griff ihn eine Streife der Bundespolizei mitsamt der gestohlenen Sachen am Hauptbahnhof auf.

Die Staatsanwaltschaft hat daraufhin entschieden, dass der 60-Jährige ohne Wohnsitz einem Haftrichter vorgeführt werden soll.

Gegen den Mann wird nun wegen Diebstahls in mehreren Fällen, Sachbeschädigung, versuchten Betruges und Hausfriedensbruchs ermittelt.

Lesen Sie auch: Dieb schläft beim Kurzschließen eines Autos ein.