Gewalt gegen Beamte

Betrunkener 18-Jähriger rastet in München gegenüber von Beamten aus

Ein 18-Jähriger greift mehrere Beamte in München an.

Ein 18-Jähriger greift mehrere Beamte in München an.

Bild: Boris Roessler, dpa (Symbolbild)

Ein 18-Jähriger greift mehrere Beamte in München an.

Bild: Boris Roessler, dpa (Symbolbild)

Zwei Sanitäterinnen und ein Polizist waren in München wegen einem Betrunkenen im Einsatz. Dieser griff die Beamten jedoch an und verletzte den Polizisten dabei.
##alternative##
dpa
26.05.2023 | Stand: 14:58 Uhr

Ein 18-Jähriger hat in München zwei Notfallsanitäterinnen und einen Polizeibeamten angegriffen und verletzt. Die Sanitäterinnen waren zu einem Einsatz gerufen worden, weil ein Betrunkener in einem Bus auffällig geworden war, wie die Polizei am Freitag berichtete. Als sie am Donnerstag vor Ort eintrafen, fanden sie den stark alkoholisierten 18-jährigen Münchner.

18-Jähriger attackiert Beamte in München, ein Polizist leicht verletzt

Sie brachten ihn in den Rettungswagen, um ihn zu versorgen. Dort rastete er den Angaben zufolge aus und schlug und trat auf die Frauen ein. Beide erlitten Verletzungen.Die alarmierte Polizei traf kurz darauf ein und versuchte, den Angreifer zu beruhigen. Doch auch die Beamten wurden von ihm attackiert und beleidigt. Ein Polizist wurde leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.

Täter wird nach Anzeige wieder entlassen

Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen hohen Promillewert bei dem 18-Jährigen. Er wurde wegen tätlichen Angriffs angezeigt und durfte danach wieder nach Hause gehen. Das betroffene Rettungsdienstunternehmen übte Kritik an dem Vorgehen: "Die Brutalität dieses Angriffes macht uns fassungslos. Für unsere Kräfte und mich ist es unbegreiflich, wie ein Täter, der zwei Rettungskräfte niederschlug, wieder nach Hause entlassen werden kann", sagte Geschäftsführer Robert Schmitt laut Mitteilung.

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie wie immer hier.