Augsburg

Polizei räumt Augsburger Maxstraße nach massiven Ausschreitungen

Lange blieb es am Samstagabend friedlich in der Maxstraße Augsburg. Kurz nach Mitternacht eskalierte dann die Lage. Die Polizei räumte die Straße.

Lange blieb es am Samstagabend friedlich in der Maxstraße Augsburg. Kurz nach Mitternacht eskalierte dann die Lage. Die Polizei räumte die Straße.

Bild: Annette Zoepf

Lange blieb es am Samstagabend friedlich in der Maxstraße Augsburg. Kurz nach Mitternacht eskalierte dann die Lage. Die Polizei räumte die Straße.

Bild: Annette Zoepf

In Augsburg hat die Polizei in der Nacht die Maximilianstraße geräumt. Auf dem Party-Hotspot der Stadt war die Lage eskaliert. 15 Beamte wurden leicht verletzt.
23.06.2021 | Stand: 19:10 Uhr

Lange war es am Samstagabend ruhig und friedlich in der Augsburger Innenstadt. Viele nutzten die Tropennacht, um sich im Freien zu verabreden und zu feiern. Vor allem in der Maximilianstraße, wo sich nach Polizeiangaben gegen Mitternacht rund 1400 Menschen aufhielten, wurde erneut zum Partyschwerpunkt.

Gegen 0.30 Uhr kippte dann die Stimmung vor Ort. Es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Feiernden und der Polizei. Auslöser für die Ausschreitungen war nach Angaben der Polizei ein handgreiflicher Streit zwischen Partygästen, den die Beamten schlichten wollten. Dabei wurde ein Polizist mit einem Fußtritt im Gesicht getroffen.

Menge wirft Glasflaschen nach Polizisten

Als die Beamten die Kontrahenten fixieren wollten, schlug sich die umstehende Menge auf die Seite der beiden. Es flogen unter anderem Glasflaschen in Richtung der Einsatzkräfte und es ertönten Rufe wie "All Cops are Bastards" (zu deutsch: Alle Polizisten sind Bastarde), so ein Polizeisprecher weiter. Auch der Einsatz eines angeforderten Rettungswagens wurde massiv gestört.

Die Polizei setzte schließlich Schlagstöcke und Pfefferspray ein, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Gegen zwei Uhr entschied sie sich zur Räumung der Feiermeile, nachdem Aufforderungen diese zu verlassen, zuvor gescheitert waren. Bis die Innenstadt - das Geschehen verlagerte sich noch aus dem direkten Zentrum heraus - endgültig befriedet war, war es etwa vier Uhr Sonntagmorgen, hieß es bei der Polizei.

Auseinandersetzung in der Maxstraße fordert mehrere Verletzte

Lesen Sie auch
##alternative##
Ärger nach Party

"Saufen im Lindenhofpark": Nach Party in Lindau bleibt jede Menge Müll

Wie die Polizei weiter berichtet, seien auch Unbeteiligte in die Auseinandersetzungen geraten. Eine Frau wurde von einer Glasflasche am Kopf getroffen und erlitt eine Platzwunde.

Insgesamt seien 15 Polizisten leicht verletzt worden. Wie viele Partygäste Blessuren davon getragen haben, ist bislang unklar. Zwei Personen mussten bewusstlos in Sicherheit gebracht und dann versorgt werden.

Bis Sonntagmorgen wurden laut Polizei sieben Strafanzeigen aufgenommen. Weitere könnten nach Auswertung der Ereignisse folgen, heißt es.

Schon am vergangenen Wochenende berichtete die Polizei von verschiedenen Einsätzen. Die Stadt Augsburg hatte deshalb die Regeln für die Maxstraße zuletzt noch einmal verschärft.

Korrekturhinweis: Eine frühere Version dieses Artikels war mit einem Archivbild versehen, welches nicht ausdrücklich als Archivbild gekennzeichnet war. Wir bitten das Versäumnis zu entschuldigen.