Polizei-Meldung aus Bayern

Mit sieben Haftbefehlen gesucht: Polizei erwischt 27-Jährigen in Zug

In einem Zug bei Rosenheim hat die Polizei einen Mann erwischt, der unter anderem sieben Haftbefehle angesammelt hatte.

In einem Zug bei Rosenheim hat die Polizei einen Mann erwischt, der unter anderem sieben Haftbefehle angesammelt hatte.

Bild: Martin Schutt, dpa (Symbolbild)

In einem Zug bei Rosenheim hat die Polizei einen Mann erwischt, der unter anderem sieben Haftbefehle angesammelt hatte.

Bild: Martin Schutt, dpa (Symbolbild)

Die Polizei hat in einem Zug in Rosenheim einen Mann gefasst, gegen den sieben Haftbefehle liefen. Welchen überraschenden Fund die Beamten noch bei ihm machten.
##alternative##
dpa
23.06.2022 | Stand: 11:46 Uhr

20 Personalien und sieben Haftbefehle hat ein 27-jähriger Marokkaner in Deutschland angesammelt. Die Polizei erwischte den Mann am Mittwoch bei einer Kontrolle in einem Eurocity am Bahnhof Rosenheim, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. Der 27-Jährige konnte sich nicht ausweisen. Seine Fingerabdrücke ergaben, dass der Mann unter anderem wegen Diebstahls und schweren Raubes gesucht wird.

Mann mit 20 gefälschten Personalien erwischt

Die Polizei brachte ihn in die Justizvollzugsanstalt. Sollte er seine angesammelten Geldstrafen von 5.400 Euro nicht begleichen, muss er mit 434 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe rechnen. Gegen ihn wird auch wegen Leistungserschleichung, illegalen Eineisversuchs und falscher Namensangabe ermittelt.

Lesen Sie auch: G7-Kontrollen: Polizei schnappt Impfpass-Fälscher und vollstreckt Haftbefehle