Maskenpflicht an Schulen

Schüler müssen im Unterricht keine Masken mehr tragen

Schüler müssen ab kommender Woche keine Maske mehr im Unterricht tragen.

Schüler müssen ab kommender Woche keine Maske mehr im Unterricht tragen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Schüler müssen ab kommender Woche keine Maske mehr im Unterricht tragen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Kultusminister Piazolo hat erklärt, dass das ab Montag gilt. Sollte sich die Infektionslage verschlimmern, gibt es einen Stufenplan.
18.09.2020 | Stand: 13:27 Uhr

Die generelle Maskenpflicht für Schülern in Bayern ab der 5. Klasse wird abgeschafft. Das teilte Kultusminister Piazolo am Freitagvormittag in einer Pressekonferenz mit. Nach nunmehr knapp zwei Wochen Unterricht sei die Gefahr durch Reiserückkehrer nicht mehr im gleichen Maße gegeben wie direkt zu Schuljahresbeginn. Daher sei eine generelle Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske ab kommender Woche nicht mehr nötig. Sie kann jedoch, abhängig vom Infektionsgeschehen vor Ort, jederzeit lokal wieder angeordnet werden. Nun gilt ein Stufenplan.

So sieht der Stufenplan für Bayerns Schulen aus

Dieser sieht wie folgt aus:

Stufe 1: Der Wert der 7-Tage Inzidenz in der Stadt oder dem Landkreis liegt unter 35.

In Stufe 1 findet ein Regelbetrieb unter Beachtung besonderer Hygieneauflagen statt.

Stufe 2: Der Wert der 7-Tage-Inzidenz liegt zwischen 35 und 50

Ab Stufe 2 sind alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 auch am Sitzplatz im Klassenzimmer zum Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtet, wenn dort ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet werden kann. Dies gilt nicht für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4.

Stufe 3: Der Wert der 7-Tage-Inzidenz ist 50 oder höher

Ab Stufe 3 wird der Mindestabstands von 1,5 Metern im Klassenzimmer wieder eingeführt. Dies bedeutet, dass die Klassen in aller Regel geteilt und die beiden Gruppen im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht unterrichtet werden – es sei denn, die baulichen Gegebenheiten vor Ort lassen die Einhaltung des Mindestabstands auch bei voller Klassenstärke zu.

Darüber hinaus ist das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen verpflichtend.

Auch wenn die Maskenpflicht im Unterricht ab Montag wegfällt, müssen die Schüler die Maske trotzdem auf den Gängen, in der Pause oder beim Gang auf die Toilette tragen. Lediglich am Sitzplatz können sie die Maske abnehmen, sagte Piazolo in der Pressekonferenz.