Einsatz in Straubinger Einkaufszentrum

"Ganoven-Tag"? Mutmaßlicher Schülerscherz löst Polizeieinsatz aus

Wohl ein Schülerstreich hat in einem Straubinger Einkaufszentrum für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt.

Wohl ein Schülerstreich hat in einem Straubinger Einkaufszentrum für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt.

Bild: Rene Ruprecht, dpa (Symbolbild)

Wohl ein Schülerstreich hat in einem Straubinger Einkaufszentrum für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt.

Bild: Rene Ruprecht, dpa (Symbolbild)

In einem Straubinger Einkaufszentrum hat offenbar ein Schülerscherz im Rahhmen von "Mottotagen" zu einem größeren Polizeieinsatz geführt. Was war passiert?
##alternative##
dpa
02.05.2022 | Stand: 11:34 Uhr

Ein mutmaßlicher Schülerscherz hat in einem Einkaufszentrum in der Innenstadt von Straubing einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ersten Erkenntnissen nach hatte am Montagmorgen ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes einen Mann mit Langwaffe gesehen. Die Polizei habe einen Tatverdächtigen in Gewahrsam genommen, der eine wie echt aussehende Waffe bei sich getragen habe, sagte ein Behördensprecher.

"Mottotage" wohl Auslöser für Polizeieinsatz in Straubing

Der 20-Jährige sei Schüler einer weiterführenden Schule, an der die Schüler den Erkenntnissen nach Mottotage initiierten. Motto am Montag sei sinngemäß "Ganove" oder "Gangster" gewesen. Es deute alles darauf hin, dass das der Hintergrund sei, sagte der Sprecher.

Die Polizei verwies darauf, dass die Mottotage nicht von der Schulleitung initiiert würden und warnte vor ähnlichen Aktionen. Den Angaben nach waren mehrere Dutzend Beamte im Einsatz.

Lesen Sie auch: Nach zwei Jahren Corona: Das denken zwei Abiturienten aus Schwangau und Füssen über die anstehenden Prüfungen

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.