Nahe München

Mann bleibt bei S-Bahn-Halt in Taufkirchen in der Tür stecken und wird leicht verletzt

In Taufkirchen bei München ist ein Mann samt E-Scooter in einer S-Bahn-Tür steckengeblieben.

In Taufkirchen bei München ist ein Mann samt E-Scooter in einer S-Bahn-Tür steckengeblieben.

Bild: Hannes P. Albert, dpa (Symbolbild)

In Taufkirchen bei München ist ein Mann samt E-Scooter in einer S-Bahn-Tür steckengeblieben.

Bild: Hannes P. Albert, dpa (Symbolbild)

In Taufkirchen bei München wurde ein Mann samt E-Scooter in der Tür einer S-Bahn eingeklemmt. Er wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
04.04.2022 | Stand: 08:45 Uhr

Am frühen Sonntagabend ist es an der S-Bahn-Station Taufkirchen zu einem Unfall gekommen. Wie die Polizei berichtet, wollte ein 29-Jähriger mit seinem E-Scooter aus der S-Bahn steigen, als sich die Türen bereits schlossen. Der Mann wurde mitsamt seines Rollers in die Türen eingeklemmt und die S-Bahn fuhr wieder an.

Taufkirchen bei München: Mann bleibt in S-Bahn-Tür stecken

Nach etwa zehn Metern Fahrt gelang es dem 29-Jährigen, sich mit der Hilfe eines Passanten zu befreien. Er wurde dabei leicht am Knie und an der Schulter verletzt. Außerdem verlor er einen Schuh, der in der S-Bahn liegen blieb. Sein E-Scooter blieb in der Tür stecken. Am Ende des Bahnsteiges schlug der Roller an ein Metallgitter, teilte sich entzwei und fiel in den Gleisbereich.

Der S-Bahn-Fahrer hat den Vorfall nicht bemerkt und wurde am nächsten Halt darüber informiert. Die S-Bahn wurde anschiließend aus dem Betrieb genommen. Ob der Unfall auf einen technischen Defekt oder menschliches Versagen zurückzuführen ist, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Bundespolizei.

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.