"Bewusstlosen Eindruck"

Vater lässt zwei Kleinkinder in München in Hitze-Auto zurück

Im Sommer warnen die Behörden stets davor, Kinder oder Tiere in Autos in der Hitze alleine sitzen zu lassen.

Im Sommer warnen die Behörden stets davor, Kinder oder Tiere in Autos in der Hitze alleine sitzen zu lassen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolfoto)

Im Sommer warnen die Behörden stets davor, Kinder oder Tiere in Autos in der Hitze alleine sitzen zu lassen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolfoto)

Ein Vater hat seine Kleinkinder in München in der Hitze im Auto zurückgelassen. Die unter vier Jahre alten Kinder hätten einen "bewusstlosen Eindruck" gemacht.

dpa
07.08.2020 | Stand: 12:58 Uhr

Ein Vater hat seine beiden Kleinkinder in München in der Hitze im Auto zurückgelassen. Die unter vier Jahre alten Kinder seien nass geschwitzt in einem geparkten Auto gesessen und hätten einen "bewusstlosen Eindruck" gemacht, teilte die Polizei am Freitag mit.

Hitze im Auto zwischen 40 und 45 Grad

Passanten klopften demnach an das Auto, aber die Kinder reagierten nicht. Eine Zeugin habe den 39 Jahre alten Vater in einem Garten in der Nähe ausfindig gemacht. Nachdem der das Auto geöffnet habe, habe ein Notarzt die Kinder untersucht. "Beide waren ansprechbar und bedurften keiner medizinischen Versorgung vor Ort", so die Polizei.

Im Auto sei es zwischen 40 und 45 Grad heiß gewesen, draußen 27 Grad, heißt es in der Mitteilung. Die Kinder seien mehrere Minuten in dem heißen Fahrzeug gesessen. Dem Vater wird fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein und informierte das Jugendamt.

Im Sommer warnen die Behörden stets davor, Kinder in Autos in der Hitze alleine sitzen zu lassen. Immer wieder sterben so Kinder, da sich Fahrzeuge schon in kurzer Zeit extrem aufheizen.