Pfronten

Bergbiwak mit Saarländern

Reservisten Pfronten

Reservisten Pfronten

Bild: Alexander Haug

Reservisten Pfronten

Bild: Alexander Haug

Reservisten Besucher genießen das Allgäuer Flair
##alternative##
Von eb
28.06.2019 | Stand: 16:00 Uhr

Zu einem Bergbiwak hatte die Reservisten- und Veteranenkameradschaft Pfronten ihren Patenverein, die Reservistenkameradschaft Hassel aus dem Saarland, zu Gast. Direkt nach deren Ankunft wurde ein zünftiger Kameradschaftsabend gefeiert. Als Gastgeschenk durften sich die Allgäuer über einen Schwenkgrill mit echtem Saarländer Schwenkbraten freuen, der wohl im August bei einem Grillfest eingeweiht werden wird.

Bei sommerlich heißen Temperaturen nahmen die Saarländer auch an der Fronleichnamsprozession teil, was zu einer echten Herausforderung wurde. Ein abendlicher Besuch der Reith-Alpe bei Schwangau konnte dann in entspannt gemütlicher Atmosphäre genossen werden.

Tags darauf stand ein Ausflug mit Führung ins Kloster Ettal und Schloss Linderhof auf dem Programm, dies hatten sich die Kameraden aus Hassel extra gewünscht. Bei einer zünftigen Brotzeit konnte man die Seele baumeln lassen und die herrliche Natur in Augenschein nehmen. Ein Stadtbummel durch Füssen, sowie eine Besichtigung der Zötler-Brauerei waren weitere Programmpunkte, die Vorsitzender Johann Haug von der Pfrontener Kameradschaft in Zusammenarbeit mit dem zweiten Vorsitzenden Arno Hähnel geplant und organisiert hatte.

Zum Abschluss gab es noch einmal einen Allgäuer Kameradschaftsabend in einem typisch Allgäuer Gasthof in Prem, was den Kameraden aus dem Südwesten der Republik sichtlich gefallen hat. Nach einem gemeinsamen Frühstück machten sich die Saarländer auf die lange Rückreise.