Tirol

64-Jähriger züchtet Cannabis im Garten

Cannabis-Pflanzen (Archivbild): In Grieß am Brenner in Tirol ist ein mutmaßlicher Drogendealer aufgeflogen.

Cannabis-Pflanzen (Archivbild): In Grieß am Brenner in Tirol ist ein mutmaßlicher Drogendealer aufgeflogen.

Bild: Christian Charisius

Cannabis-Pflanzen (Archivbild): In Grieß am Brenner in Tirol ist ein mutmaßlicher Drogendealer aufgeflogen.

Bild: Christian Charisius

In Tirol ist ein mutmaßlicher Drogendealer aufgeflogen. Der 64-Jährige züchtete das Cannabis selbst.
19.08.2021 | Stand: 10:38 Uhr

In Grieß am Brenner in Tirol ist ein mutmaßlicher Drogendealer aufgeflogen. Einem Zeuge war aufgefallen, dass im Garten eines Wohnhauses in Grieß mehrere Cannabispflanzen standen, berichtete die Polizei in Tirol.

Beamte der Polizeiinspektion Steinach Wipptal rückten daraufhin zur Hausdurchsuchung. Dabei stellten sie den Angaben zufolge rund 1,3 Kilogramm Cannabiskraut und 45 Cannabispflanzen in Blüte sicher.

Außerdem beschlagnahmten die Beamten mehrere elektronische Datenträger, Verkaufsaufzeichnungen, Drogenutensilien und ein Luftgewehr. Ein vorläufiges Waffenverbot gegen den Beschuldigten, einen 64-jährigen, wurde ausgesprochen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 64-Jährige bis zu seiner Festnahme durch den Verkauf von Drogen Geld im unteren sechsstelligen Bereich verdient hatte. Der Beschuldigte ist geständig und sitzt jetzt in Haft.