A14 bei Hohenems

Wagen brennt auf Autobahn - Kurz darauf prallen drei Fahrzeuge zusammen

Nach einem Fahrzeugbrand auf der A14 bei Hohenems (Vorarlberg) folgte ein Auffahrunfall, bei dem drei Frauen verletzt wurden.

Nach einem Fahrzeugbrand auf der A14 bei Hohenems (Vorarlberg) folgte ein Auffahrunfall, bei dem drei Frauen verletzt wurden.

Bild: Josef Reisner, dpa (Symbolbild)

Nach einem Fahrzeugbrand auf der A14 bei Hohenems (Vorarlberg) folgte ein Auffahrunfall, bei dem drei Frauen verletzt wurden.

Bild: Josef Reisner, dpa (Symbolbild)

Ein Pkw brennt auf der A14 bei Hohemems. Kurze Zeit später folgt auf der Gegenfahrbahn ein Auffahrunfall. Drei Frauen werden verletzt, der Verkehr staut sich.
23.11.2022 | Stand: 17:23 Uhr

Nach dem Brand eines Fahrzeugs auf der A14 bei Hohenems (Vorarlberg) hat sich auf der Gegenfahrbahn ein Unfall ereignet. Ein 73-Jähriger fuhr laut Polizei am Mittwoch gegen 8.50 Uhr mit seinem Wagen auf die Autobahn auf. Er bemerkte dabei, dass es plötzlich aus seinem Motorraum qualmte.

Der Fahrer stellte daraufhin sein Auto auf dem Beschleunigungsstreifen ab. Kurze Zeit später brannte das Fahrzeug komplett. Ersthelfer versuchten, die Flammen zu löschen - vergebens. Daraufhin wurde die A14 für etwa 30 Minuten komplett gesperrt.

Die Feuerwehr Hohenems löschte schließlich den Brand. Verletzt wurde niemand.

Auffahrunfall auf A14 bei Hohenems: Drei Frauen verletzt

Währenddessen kam es gegen 9.35 Uhr auf der Gegenfahrbahn zu einem Auffahrunfall: Eine 38-Jährige war mit ihrem Pkw auf der Überholspur in Richtung Deutschland unterwegs. Sie bremste verkehrsbedingt ihren Wagen ab. Die 56-Jährige hinter ihr tat das Selbe, was die 45-Jährige dahinter jedoch übersah.

Die drei Autos prallten daraufhin zusammen. Eine Frau wurde dabei verletzt - wie schwer, ist noch nicht bekannt. Die beiden anderen wurden bei dem Auffahrunfall leicht verletzt. Nach dem Unfall wurde die Überholspur etwa eine Stunde lang gesperrt.

Weitere Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.