Bergunfall am Hochnissl

Stein trifft 19-jährigen Kletterer am Kopf - schwer verletzt

Ein 19-jähriger Kletterer wurde nach einem Bergunfall mit einem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Ein 19-jähriger Kletterer wurde nach einem Bergunfall mit einem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Bild: Matthias Becker (Symbolfoto)

Ein 19-jähriger Kletterer wurde nach einem Bergunfall mit einem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Bild: Matthias Becker (Symbolfoto)

Am Berg Hochnissl in Karwendel trifft ein Stein einen 19-Jährigen am Kopf. Der junge Kletterer wird schwer verletzt.
04.07.2021 | Stand: 18:10 Uhr

Ein faustgroßer Stein hat einen 19-Jährigen am Berg Hochnissl am Kopf getroffen, wodurch der junge Mann schwer verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, stiegen am Sonntagvormittag ein 19-Jähriger und sein 27-jähriger Kletterpartner über eine Schotterrrinne unterhalb des Hochnissl zum Einstieg der Nordwand, um anschließend auf den Gipfel zu klettern.

Stein triff 19-Jährigen am Kopf

Noch am Zustieg löste sich ein Stein oberhalb und fiel in die Schotterrinne. Dort wurde der 19-Jährige am Kopf getroffen und dabei schwer verletzt. Die Bergrettung Schwaz barg den jungen Mann und er wurde mit dem Notarzthubschrauber Heli4 in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen.

Lesen Sie auch: Wanderer stürzt am Brechten in Österreich ab und stirbt