Vorarlberg

Fahrradfahrer sticht auf fremde Frau ein - und nennt "Frust" als Motiv

In Hard nahe Bregenz hat ein Mann auf eine Frau eingestochen. Nach einer Großfahndung wurde er gefasst (Symbolbild).

In Hard nahe Bregenz hat ein Mann auf eine Frau eingestochen. Nach einer Großfahndung wurde er gefasst (Symbolbild).

Bild: dpa

In Hard nahe Bregenz hat ein Mann auf eine Frau eingestochen. Nach einer Großfahndung wurde er gefasst (Symbolbild).

Bild: dpa

In Hard nahe Bregenz hatte ein Mann am Sonntag auf eine fremde Frau eingestochen. Bei der Polizei nannte er ein Motiv.
13.04.2021 | Stand: 09:44 Uhr

Das Verbrechen hatte sich am späten Sonntagabend ereignet. Wie berichtet, hatte ein Fahrradfahrer im Vorbeifahren mit einem Messer auf eine Frau eingestochen, die gemeinsam mit einer anderen Frau spazieren ging. Der Täter flüchtete anschließend mit dem Fahrrad in Fahrtrichtung Fußach.

Im Rahmen einer Großfahndung konnte der Verdächtige, ein 24-Jähriger aus Hard, wenig später festgenommen werden.

Bei der Vernehmung räumte der Mann die Tat nach Angaben der Polizei ein. Er habe ausgesagt, die 27-Jährige nicht gekannt und sie zufällig ausgewählt zu haben, teilte die Landespolizeidirektion Vorarlberg am Dienstag mit. Der arbeitslose und verschuldete Mann habe angegeben, die Frau aus Frust angegriffen zu haben.

Der Mann sitzt jetzt in Haft. Die 27-Jährige liegt im Krankenhaus in Bregenz. Nach Angaben der Polizei ist ihr Zustand stabil.

Das Landeskriminalamt bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Personen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, sich beim Journaldienst des Landeskriminalamtes Tel: 059133 – 80 3333 zu melden.

Lesen Sie auch
##alternative##
Großfahndung in Vorarlberg

Hard bei Bregenz: Fahrradfahrer sticht offenbar grundlos auf fremde Frau ein