Weitere Lockerungen ab 10. Juni

Handel, Maskenpflicht, Sperrstunde: Das sind die neuen Corona-Regeln in Österreich

Angesichts der weiter sinkenden Corona-Zahlen lockert Österreich seine Corona-Regeln weiter.

Angesichts der weiter sinkenden Corona-Zahlen lockert Österreich seine Corona-Regeln weiter.

Bild: Hans Punz

Angesichts der weiter sinkenden Corona-Zahlen lockert Österreich seine Corona-Regeln weiter.

Bild: Hans Punz

Angesichts der weiter sinkenden Corona-Zahlen lockert Österreich seine Corona-Regeln weiter. Was dann für Handel, Abstandspflicht, Kultur und Treffen gilt.
04.06.2021 | Stand: 08:13 Uhr

Österreich lockert weiter. Angesichts der sinkenden Infektionszahlen hat das Land am Donnerstag neue Corona-Regelungen auf den Weg gebracht. Dazu gehört etwa die Ausweitung der Sperrstunde auf 24 Uhr, die Anhebung der Auslastung für Kultureinrichtungen auf 75 Prozent und die Aufhebung der Masken und Abstandspflicht bei Zusammenkünften von bis zu 8 Menschen.

Die wichtigsten neuen Corona-Regeln in Österreich treten am Donnerstag, 10. Juni, in Kraft:

  • Der Mindestabstand wird von 2 auf 1 Meter gesenkt.

  • In Sport, Handel und MUseen dürfen jetzt wieder doppelt so viele Besucher eingelassen werden. Pro Gast sind 10 Quadratmeter Raum nötig, bis dahin sind es 20.

  • Die Maskenpflicht im Freien entfällt

  • Lesen Sie auch
    ##alternative##
    Kein Risikogebiet mehr

    Reisen wird leichter: Österreich ist kein Corona-Risikogebiet mehr

    In Betrieben, nicht öffentlichen Sportstätten und Freizeit- und Kultureinrichtungen ohne Personal vor Ort müssen Menschen zwar belegen können, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind, ein Nachweis im vorfeld ist aber nicht erforderlich.

Die Corona-Regeln ab 10. Juni für die Gastronomie in Österreich

  • Die Sperrstunde wird auf 24 Uhr ausgeweitet.

  • Indoor sind maximal 8 Erwachsene, outdoor 16 Erwachsene plus betreuungspflichtige Kinder pro Tisch erlaubt.

  • Die Maskenpflicht gilt weiter.

Die neuen Corona-Regeln im Kulturbereich

  • Anhebung der Auslastung der Spielstätten auf maximal 75 Prozent.

Zusammenkünfte

  • In Räumen dürfen sich dann bis zu acht Personen zuzüglich Kindern treffen.

  • Im Freien sind bis zu 16 Personen zuzüglich Kindern zulässig.

  • Bei Treffen mit bis zu acht Menshcen gibt es keine Abstands- und Maskenpflicht mehr.

Verkehr

  • Anhebung der Auslastung bei Seil- und Zahnradbahnen auf maximal 75 Prozent.

„Die steigende Impfbereitschaft und die gute epidemiologische Lage machen diese weiteren Lockerungen möglich und ich appelliere an alle, die bestehenden Vorsichtsmaßnahmen weiter einzuhalten, sich jedenfalls impfen zu lassen und auch den Impftermin für die zweite Dosis auf jeden Fall wahrzunehmen“, sagte Österreichs Gesundheitsminister Dr. Wolfgang Mückstein zu den neuen Corona-Regeln.