Unfall

Führerscheinanfänger gerät auf der A14 in Vorarlberg in Schleudern und wird verletzt

Auf der A14 bei Hohenems in Vorarlberg ist ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem Wagen ins Schleudern geraten.

Auf der A14 bei Hohenems in Vorarlberg ist ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem Wagen ins Schleudern geraten.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Auf der A14 bei Hohenems in Vorarlberg ist ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem Wagen ins Schleudern geraten.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Auf der A14 bei Hohenems in Vorarlberg ist ein 19-jähriger Fahranfänger ins Schleudern geraten und hat einen Unfall gebaut. Er wurde dabei verletzt.
14.01.2022 | Stand: 08:29 Uhr

Am Donnerstag ist ein 19-jähriger Fahranfänger gegen 22 Uhr auf der A14 bei Hohenems in Vorarlberg mit seinem Auto ins Schleudern geraten. Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann auf der A14 in Richtung Deutschland unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache verlor er nach einem Überholvorgang alleinbeteiligt die Kontrolle über sein Auto und geriet ins Schleudern.

Unfall auf der A14 bei Hohenems in Vorarlberg: Autofahrer verletzt

In der Folge stieß sein Wagen seitlich in die Mittelleitplanke und wurde von dort wieder auf die Fahrspur zurückkatapultiert. Dort kam es schwer beschägt zum Stehen. Der 19-Jährige erlitt bei dem Unfall auf der A14 Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn war etwa eine halbe Stunde lang für den gesamten Verkehr gesperrt.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Hohenems mit drei Fahrzeugen, der Rettungsdienst, der Abschleppdienst und die Autobahnpolizei.

Mehr Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.