Corona-Party

20 feiernde Studenten - Polizei löst Corona-Party in Tiroler Wohnheim auf

Zu einer Corona-Party in einem Innsbrucker Studentenwohnheim rückte die Polizei aus.

Zu einer Corona-Party in einem Innsbrucker Studentenwohnheim rückte die Polizei aus.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Zu einer Corona-Party in einem Innsbrucker Studentenwohnheim rückte die Polizei aus.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Trotz Corona und Mutationen feiern in Innsbruck 20 Erasmus-Studenten in ihrem Wohnheim eine Party - ohne Maske und Abstand. Sie erwartet nun alle eine Anzeige.
11.02.2021 | Stand: 08:26 Uhr

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist gegen 0.30 Uhr bei der Polizeiinspektion Pradl - Pradl ist ein Stadtteil von Innsbruck - ein Hinweis eingegangen, dass in einem Studentenheim in Innsbruck eine Party stattfinden soll. Im Studentenheim trafen die Beamten laut Polizei 20 Personen an, die sich nicht an die aktuell geltenden Corona-Regeln hielten. Sie feierten ohne Abstand und ohne Mund-Nasen-Masken eine Party.

Ersten Ermittlungen nach handelte es sich um Erasmus-Studenten aus Spanien und Frankreich, die alle angaben, nichts von den Corona-Verordnungen, den Corona-Beschränkungen sowie der Maskenpflicht zu wissen. Die Polizei löste die Party auf. Gegen alle Anwesenden wird Anzeige erstattet.

Lesen Sie auch: