Schwimmende Teststation in Bregenz

In Vorarlberg gibt's jetzt Schnell-Tests auf einem Bodensee-Schiff

Auf dem Bodensee-Schiff MS "Vorarlberg" in Bregenz führt das österreichische Bundesheer Corona-Schnelltests durch.

Auf dem Bodensee-Schiff MS "Vorarlberg" in Bregenz führt das österreichische Bundesheer Corona-Schnelltests durch.

Bild: Frederick Sams

Auf dem Bodensee-Schiff MS "Vorarlberg" in Bregenz führt das österreichische Bundesheer Corona-Schnelltests durch.

Bild: Frederick Sams

In Vorarlberg gibt es jetzt eine Corona-Teststation auf einem Bodensee-Schiff. Was es mit der schwimmenden Teststation auf sich hat.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
16.03.2021 | Stand: 18:14 Uhr

In "normalen" Zeiten schippert die MS "Vorarlberg" Ausflügler über den Bodensee, in Pandemie-Zeiten hat das Motorschiff der Vorarlberg Lines nun einen neuen Zweck: Das österreichische Bundesheer betreibt auf dem Schiff im Hafen in Bregenz eine schwimmende Corona-Teststation.

Dort werden Antigen-Tests, also Corona-Schnelltests, abgenommen. Sie bieten für 48 Stunden ab der Abnahme eine Zutrittsberechtigung für körpernahe Dienstleistungen und die Gastronomie. Vorarlberg ist trotz hoher Corona-Zahlen seit dieser Woche Testgebiet für weitreichende Lockerungen: Restaurants dort dürfen Gäste drinnen und draußen bewirten, kleine Veranstaltung mit bis zu 100 Personen sind wieder erlaubt. Die "Eintrittskarte" für Restaurants oder solche Events ist ein negativer Selbsttests in digitaler Form und nicht älter als 48 Stunden.

Eben dieser Test kann nach voriger Anmeldung auf dem Bregenzer Bodensee-Schiff gemacht werden. Er gilt laut Mitteilung auch für Pendler bei der Einreise nach Österreich sowie bei Berufsgruppen-Testungen für die Dauer von sieben Tagen.

Corona in Vorarlberg: Wie Soldaten bei der Bewältigung der Pandemie helfen

Bei dem Antigen-Test handelt es sich laut Mitteilung um einen "SARS-CoV-2-Test zur Eigenanwendung unter Beaufsichtigung". Betrieben wird die schwimmende Teststation vom österreichischen Bundesheer. Die Soldaten unterstützen das Nachbar-Bundesland des Alllgäus mit insgesamt sechs Teststationen in Eigenregie. Dafür werden 60 Soldaten des Hochgebirgs-Jägerbataillons 23 aus Bludesch für die Standorte in Bregenz, Lauterach, Hohenems, Götzis, Frastanz und Ludesch abgestellt.

Die Soldaten des Bundesheers betreiben in Vorarlberg insgesamt sechs Corona-Teststationen.
Die Soldaten des Bundesheers betreiben in Vorarlberg insgesamt sechs Corona-Teststationen.
Bild: Frederick Sams

Auf dem Bodensee-Schiff können aktuell bis zu 640 Tests pro Tag durchgeführt werden. Getestet wird von Montag bis Samstag von 7 bis 15 Uhr.

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona in Vorarlberg

Ausreise-Kontrollen aus dem Bregenzerwald haben begonnen

Im gesamten Bundesland Vorarlberg können sich laut Mitteilung derzeit bis zu 145.000 Personen pro Woche kostenlos testen lassen. Wer das Testangebot nutzen will, kann sich unter www.vorarlberg.at/coronatest anmelden.