Rettungshubschrauber im Einsatz

Zwei Autofahrer bei Unfall in Lermooser Tunnel verletzt

Nach einem Unfall zwischen zwei Autos war der Lermooser Tunnel am Mittwoch vorübergehend gesperrt.

Nach einem Unfall zwischen zwei Autos war der Lermooser Tunnel am Mittwoch vorübergehend gesperrt.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Nach einem Unfall zwischen zwei Autos war der Lermooser Tunnel am Mittwoch vorübergehend gesperrt.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

In Lermoos in Tirol sind eine 26-Jährige und ein 72-Jähriger nach einem Zusammenstoß mit zwei Autos verletzt worden.
19.08.2021 | Stand: 08:00 Uhr

Zwei Menschen sind bei einem Autounfall in Lermoos in Tirol verletzt worden. Nach Polizeiangaben waren ein 47-jähriger und ein 72-jähriger Italiener am Mittwoch gegen 17.50 Uhr mit ihrem Wagen auf der B179 von Reutte in Richtung Fernpass gefahren. Zur gleichen Zeit fuhr eine 26-jährige Deutsche mit ihrem Wagen in die entgegengesetzte Fahrtrichtung.

Im Lermosser Tunnel prallte die beiden Fahrzeuge zusammen. Der Grund dafür ist laut Polizei noch unklar. Der 72-jährige Autofahrer sowie die 26-jährige Fahrerin des anderen Wagens wurden verletzt. Noch ist nicht bekannt wie schwer.

Verletzter mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Der 72-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Reutte geflogen. Die 26-Jährige wurde ins Krankenhaus nach Garmisch-Partenkirchen gebracht. Der Lermooser Tunnel war in der Zeit von 18 Uhr bis etwa 19.20 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Weitere Meldungen aus Österreich lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Unfall am "Katzenberg"

Auto und Lastwagen prallen in Reutte frontal ineinander - Pkw-Fahrerin verletzt