Champions League am Mittwoch

Positive Corona-Tests: Leipzig ohne Marsch und Gulacsi nach Brügge

RB Leipzig-Torhüter Peter Gulacsi und Cheftrainer Jesse Marsch können nicht am Champions League-Gruppenspiel beim FC Brügge teilnehmen.

RB Leipzig-Torhüter Peter Gulacsi und Cheftrainer Jesse Marsch können nicht am Champions League-Gruppenspiel beim FC Brügge teilnehmen.

Bild: Jan Woitas, dpa (Archivbild)

RB Leipzig-Torhüter Peter Gulacsi und Cheftrainer Jesse Marsch können nicht am Champions League-Gruppenspiel beim FC Brügge teilnehmen.

Bild: Jan Woitas, dpa (Archivbild)

RB Leipzig-Trainer Jesse March und Kapitän Peter Gulacsi sind Corona-positiv. Der Coach und der Torwart fehlen im Champions League-Spiel gegen den FC Brügge.
##alternative##
dpa
23.11.2021 | Stand: 15:18 Uhr

RB Leipzig muss in der Champions League beim FC Brügge auf Trainer Jesse Marsch und Kapitän Peter Gulacsi verzichten. Wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag vor dem Abflug mitteilte, wurden beide trotz vollständiger Impfung positiv auf das Coronavirus getestet.

Marsch befindet sich bereits in häuslicher Isolation, bei Gulacsi steht nach einem positiven Schnelltest die Bestätigung durch einen PCR-Test noch aus. Zudem liegt bei Co-Trainer Marco Kurth ein positiver Coronatest im familiären Umfeld vor, weshalb er auch auf die Reise nach Belgien verzichtet.

Alle RB Leipzig-Spieler geimpft oder genesen

Beim Spiel am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) wird Achim Beierlorzer als Cheftrainer an der Seitenlinie stehen. Der Club betonte, dass im Lizenzspielerbereich alle Spieler und Betreuer entweder vollständig geimpft oder genesen sind. In Bezug auf die Profimannschaft werde seit "geraumer Zeit" die 2G-plus-Regelung angewendet und man werde "in Kürze Booster-Impfungen vornehmen".

Lesen Sie auch: FC Bayern spielt in Kiew um Gruppensieg in der Champions League