Helfer-Serie

Vorgestellt: Marcus Barnstorf vom Medienteam der Nordischen Ski-WM

NWM

Marcus Barnstorf unterstützt das Medienteam der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf.

Bild: Mathias Wild

Marcus Barnstorf unterstützt das Medienteam der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf.

Bild: Mathias Wild

Marcus Barnstorf aus Mindelheim arbeitet im Medienteam der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf. Er versorgt die Journalisten täglich mit neuen Infos.
03.03.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Sie sind die fleißigen Bienchen im Hintergrund: 1400 freiwillige Helferinnen und Helfer sorgen bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf für einen möglichsten reibungslosen Ablauf. Täglich stellen wir einen der vielen Volunteers vor. Heute Marcus Barnstorf aus Mindelheim.

Medienteam berichtet täglich von der WM

Nicht die Reporter der Tageszeitungen oder Online-Medien versorgen ihre Leser mit Berichten und Geschichten von der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf. Auch die freiwilligen Helfer des Oberstdorfer Medienteams sind im Ort und an den Wettkampfstätten unterwegs, um von der Weltmeisterschaft zu berichten. „Wir schreiben unter anderem Geschichten für das WM-Journal, das während der WM fünf Mal erscheint“, sagt Marcus Barnstorf.

Der 44-Jährige aus Mindelheim gehört zu einer „bunt gemischten Truppe“, die auch an den Newslettern für die restlichen Medienvertreter arbeiten. „Nicht nur aktuelle Bilder und Stimmen von den Wettkämpfen stehen bei uns im Fokus, sondern auch bunte Geschichten und Bilder aus dem Umfeld der Athleten und anderen freiwilligen Helfer“, sagt Barnstorf.

Nah an den Sportlern der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf dran

„Es ist schön, trotz Corona so nah dran an den Sportlern zu sein.“ Die Geschichten des Medienteams erscheinen auch im digitalen Presseraum – auf deutsch und englisch. Unterstützt werden sie dabei von einer Grafikerin und einer Übersetzerin. „Wir gehen mit offenen Augen durch den Ort“, sagt der 44-Jährige. Es gehe schließlich darum, die Emotionen der WM in die Welt hinaus zu transportieren.

Die Arbeit im Presse- und Medienbereich kennt Barnstorf genau – seit 25 Jahren arbeitet er für die Wochenzeitung „Unterallgäuer Rundschau“. Bei der Nordischen Ski-WM erlebt er nun seine Premiere bei einem Wintersport-Großereignis in Oberstdorf. „Ich habe daneben aber zuvor schon beispielsweise die Pressearbeit bei der Kanu-Weltmeisterschaft in Augsburg gemacht“, erzählt Barnstorf.

Lesen Sie auch
##alternative##
Vierschanzentournee Skispringen

Vierschanzentournee 2021/22: Termin, Tickets, TV - alle Infos zum Skispringen

2011 war er außerdem im Team der Olympia-Bewerbung für die Winterspiele 2018 in München. „Ich würde mich also durchaus als sportbegeistert bezeichnen“, sagt der 44-Jährige schmunzelnd.

Fans fehlen

Wie alle anderen vermisst auch Barnstorf die Fans bei dieser WM. Die Atmosphäre unter den freiwilligen Helfern sei jedenfalls super. „Wir haben ja auch internationale Volunteers dabei, daneben Neulinge und alte Hasen“, sagt Barnstorf. „Es macht jede Menge Spaß. Wir haben ein gutes Miteinander, das macht das Helferdasein ja auch aus.“

Mit Blick auf andere Wintersport-Events aus Oberstdorf wie die Vierschanzentournee oder Skiflug-Weltcups kann sich Barnstorf gut vorstellen, künftig häufiger nach Oberstdorf zu kommen – die Nordische Ski-WM mache auf jeden Fall Lust auf mehr.

Den Medaillenspiegel der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf finden Sie hier.