Am Sonntag gegen Saarbrücken

Deutsche Tischtennis-Meisterschaft: Titelverteidiger TTF Ochsenhausen erneut im Endspiel

11.06.2020, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Tischtennis, Männer: Bundesliga, Borussia Düsseldorf - Liebherr Ochsenhausen, Meisterschaftsrunde, Halbfinale. Düsseldorfs Timo Boll (r) spielt im Match gegen Ochsenhausens Hugo Calderano den Ball. Foto: Marius Becker/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit

Tischtennis, Männer-Bundesliga: Borussia Düsseldorf vs. Liebherr Ochsenhausen - hier spielt Düsseldorfs Timo Boll (r.) im Halbfinale gegen Ochsenhausens Hugo Calderano den Ball.

Bild: Marius Becker/dpa

Tischtennis, Männer-Bundesliga: Borussia Düsseldorf vs. Liebherr Ochsenhausen - hier spielt Düsseldorfs Timo Boll (r.) im Halbfinale gegen Ochsenhausens Hugo Calderano den Ball.

Bild: Marius Becker/dpa

Freude bei Tischtennis-Fans in der Region: Titelverteidiger TTF Ochsenhausen hat erneut das Endspiel um die deutsche Tischtennis-Meisterschaft erreicht.

dpa
11.06.2020 | Stand: 18:30 Uhr

Das Team aus Baden-Württemberg - Ochsenhausen liegt zwischen Memmingen und Biberach - gewann am Donnerstag im Playoff-Halbfinale der Bundesliga nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gegen Rekordmeister Borussia Düsseldorf. Endspiel-Gegner ist am Sonntag in Frankfurt/Main der 1. FC Saarbrücken (14.00 Uhr/Eurosport und Sportdeutschland.tv).

Tischtennis: Auch Timo Boll kann Düsseldorf nicht retten

Im entscheidenden fünften Spiel setzte sich der Franzose Simon Gauzy in 3:0 Sätzen gegen Düsseldorfs Schweden Kristian Karlsson durch. Die Borussia führte nach den Auftaktsiegen von Topspieler Timo Boll (gegen Gauzy) und Karlsson (gegen Hugo Calderano) bereits mit 2:0, doch danach kam der deutsche Meister von 2019 noch einmal in dieses Halbfinale zurück. Der Pole Jakub Dyjas gewann mit 3:2 gegen Anton Källberg, und der Weltranglisten-Sechste Calderano aus Brasilien glich in einem hochklassigen Match gegen Boll (3:2) zum 2:2 aus.

Während der Corona-Pandemie gelten auch für die Playoff-Spiele im Tischtennis besondere Hygiene- und Abstandsregeln. Zuschauer sind bei den Partien nicht zugelassen, Doppelspiele und Seitenwechsel zwischen den Spielern in den Einzeln gibt es auch nicht. Tisch und Bälle werden regelmäßig desinfiziert.