Olympia 2021 in Tokio

DOSB fragt Olympia-Starter nach Einstellung zum Impfen

Werden die Athleten zu Olympia 2021 geimpft anreisen?

Werden die Athleten zu Olympia 2021 geimpft anreisen?

Bild: -

Werden die Athleten zu Olympia 2021 geimpft anreisen?

Bild: -

Dass Olympia 2021 in Tokio stattfinden soll, ist wegen der Corona-Pandemie nach wie vor umstritten. Nun geht es um die Frage, ob die Athleten geimpft sind.
Werden die Athleten zu Olympia 2021 geimpft anreisen?
dpa
24.01.2021 | Stand: 07:53 Uhr

Der Deutsche Olympische Sportbund fragt mit Blick auf die Olympischen Spiele in Tokio die Einstellung der Athletinnen und Athleten zur Corona-Impfung ab. Eine Umfrage sei am vergangenen Freitag verschickt worden, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann (60) der Bild am Sonntag. Eine Impfpflicht werde es vor dem wegen der Pandemie weiterhin umstrittenen Großereignis in Japan (23. Juli bis 8. August) nicht geben. Eine solche hat bislang auch das Internationale Olympische Komitee ausgeschlossen. (Lesen Sie auch: DOSB-Präsident Hörmann: "Mit jedem Lockdown wächst der Schaden für den Sport")

IOC will sich an Kosten für Impfungen beteiligen

"Aber das IOC hofft sehr, dass die überwiegende Mehrzahl der Athleten und Betreuer geimpft anreisen werden", sagte Hörmann. "Das IOC hat sogar in Aussicht gestellt, sich an den Kosten für Impfungen zu beteiligen."

Bevorzugt werden sollen deutsche Olympia-Starter bei der Impfreihenfolge nicht. "In einer Phase, in der der Impfstoff so rar ist, dass jeder, der geimpft wird, entweder zu einer vulnerablen Gruppe gehört oder systemrelevant ist, werden wir nichts in Anspruch nehmen", sagte Hörmann. "Ich erwarte aber, dass sich die Lage in zwei bis drei Monaten deutlich entspannt. Diejenigen, die sich als Botschafter unseres Landes hinter der Fahne für Deutschland versammeln, sollten dann auch drankommen können."

Alle Fragen und Antworten zur Corona-Impfung finden Sie hier.