Ski Alpin

Hahnenkamm-Rennen wird am Sonntag und Montag nachgeholt

Bei der Abfahrt am Freitag in Kitzbühel siegte Beat Feuz. Das Rennen vom Samstag wurde dann verschoben.

Bei der Abfahrt am Freitag in Kitzbühel siegte Beat Feuz. Das Rennen vom Samstag wurde dann verschoben.

Bild: Giovanni Auletta, AP, dpa

Bei der Abfahrt am Freitag in Kitzbühel siegte Beat Feuz. Das Rennen vom Samstag wurde dann verschoben.

Bild: Giovanni Auletta, AP, dpa

Die Abfahrt auf der legendären Streif konnte am Samstag wegen der unsicheren Wetterverhältnisse nicht stattfinden. Nun wurden Abfahrt und Super-G verschoben.
24.01.2021 | Stand: 08:01 Uhr

Es ist eines der Highlight im FIS-Weltcup: das Abfahrtsrennen auf der Streif in Kitzbühel (Österreich): Doch am Samstag wurde die Abfahrt der Herren abgesagt, das Wetter war zu schlecht. Sie soll nun am Sonntag um 10.20 Uhr nachgeholt werden. Auch der für Sonntag geplante Super-G wurde um einen Tag verschoben und findet nun am Montag statt. Beginn ist dann um 10.45 Uhr.

Heftige Stürze auf der Streif am Freitag

Die erste Abfahrt am Freitag war noch möglich - hier siegte der Schweizer Beat Feuz vor Matthias Mayer (Österreich) und Dominik Paris (Italien). Doch wegen heftiger Stürze auf der berüchtigten Piste wurde das Rennen vorzeitig abgebrochen. Der Deutsche Andreas Sander wurde Fünfter.

Die Damen fahren währenddessen in Crans Montana. Hier siegte in der Abfahrt am Samstag die momentan nahezu unschlagbare Sofia Goggia (Italien) vor Lara Gut-Behrami (Schweiz) und ihrer Teamkollegin Elena Curtoni. Auch hier hatten die Athletinnen mit schlechter Sicht und anderen Wetterproblemen zu kämpfen, was auch Kira Weidle aus Deutschland bestätigte.